Flecken Bad Bodenteich kündigt Vertrag mit Betreiberin des Seepark-Kiosks / Kritik am Erscheinungsbild

Pacht-Aus nach nur fünf Monaten

+
Erst am 12. April hatte Susanne Kattree den Betrieb des Kiosks und der anderen Freizeitanlagen im Bad Bodenteicher Seepark übernommen. Doch Politik und Verwaltung sind damit unzufrieden, daher wird der Pachtvertrag zum Jahresende gekündigt.

Bad Bodenteich. Nur fünf Monate, nachdem Susanne Kattree die Bewirtschaftung des Kiosks und der Freizeiteinrichtungen am Seepark übernommen hat, wird die Bad Bodenteicher Verwaltung den Pachtvertrag mit ihr zum 31. Dezember 2014 kündigen.

Das hat der Verwaltungsausschuss des Fleckens jetzt einstimmig beschlossen. „Wir sind total unzufrieden mit der Bewirtschaftung und dem Erscheinungsbild der Anlage und ziehen jetzt die Reißleine“, erklärt Gemeindedirektor Alexander Kahlert.

Die Verwaltung habe Kattree beim Abschluss des Pachtvertrages darauf hingewiesen, was hinsichtlich des Kiosks, der Minigolfanlage, des Tretbootverleihs und der anderen Einrichtungen zu machen sei, sagt Kahlert. „Doch fast nichts davon ist realisiert worden. Das ist ziemlich ärgerlich.“ Die Minigolfanlage sei ungepflegt, der Kiosk wirke wenig ansprechend und es gebe dort Klagen über die Bewirtschaftung, kritisiert Kahlert.

In der kommenden Saison soll die Freizeitanlage neu verpachtet werden, eine entsprechende Ausschreibung werde demnächst veröffentlicht. Der Flecken habe bereits einen neuen Interessenten in Aussicht. „Ein Kauf oder eine Pacht der Fläche ist denkbar“, so Kahlert.

Von Bernd Schossadowski

Lesen Sie mehr zum Seepark-Kiosk in der Freitagsausgabe der AZ.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare