Wechsel nach Aufregung bei Landtagswahl / Samtgemeinde Aue will Zahl der Stätten reduzieren

Neues Wahllokal in Varbitz

+
Insgesamt 10 255 Wahlberechtigte gibt es in der Samtgememeinde Aue. Zehn Prozent haben bereits per Briefwahl gewählt, alle andere können in den 25 Wahllokalen wählen gehen.

Bad Bodenteich/Wrestedt/Varbitz. Varbitz hat für kommenden Sonntag ein neues Wahllokal. Die Stimmen der Wahlberechtigten können dann im Haus des Heimat- und Kulturvereins abgegeben werden.

„Das Problem ist bewusst behoben worden“, sagt Aues Samtgemeindebürgermeister Harald Benecke.

Kritik wurde bei der letzen Landtagswahl im Januar laut, weil sich das Wahllokal bisher auf dem Grundstück von Friedrich Wollbrandt, dem Präsident des Kreisschützenverbandes Uelzen, befand. Da Wollbrandt jedoch im Vorfeld der Wahl in einer E-Mail darauf hingewiesen hatte, dass die Grünen eine Waffensteuer einführen wollten und dieses Vorhaben kommentierte, wurden Stimmen im Ort Varbitz laut, die sich für eine neues Wahllokal stark machten. „Wir wählen möglichst öffentliche Räume wie Gaststätten aus“, sagt Benecke. Doch nicht nur darauf muss bei der Auswahl geachtet werden.

Von Jörn Nolting

Mehr zu den Wahllokalen in der Samtgemeinde Aue lesen Sie am Dienstag in der AZ.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare