Netto statt Niedersachsenhof

+
Freitag ist Richtfest: Der Bau am neuen Frisörsalon Le Clou in Bad Bodenteich schreitet stetig voran. Ende März soll das Gebäude fertig sein.

Bad Bodenteich - Von Jörn Nolting. Es wird gebaut und geplant in Bad Bodenteichs Ortsmitte. Und auch der Netto-Markt auf dem ehemaligen Lidl-Gelände wird aller Voraussicht nach gebaut werden. Und das, obwohl nun auch im nahegelegenen Wrestedt ein Netto-Markt entsteht.

Der Vertrag mit dem Niedersachsenhof ist unterschrieben, damit kann das Baugenehmigungsverfahren angeschoben werden. „Die Grundstückeigentümer haben die nötigen Verträge unterzeichnet“, weiß Bad Bodenteichs Gemeindedirektor Rainer Kölling. Mit etwas Verwunderung blickt auch Fleckenbürgermeister Edgar Staßar auf den Bau des Netto-Marktes. „Das ist der Wettbewerb“, so seine Meinung zur neuen Konkurrenz der bestehenden Märkte und Discounter.

Doch nicht nur die Verträge für den Netto-Markt wurden unterschrieben, sondern auch die Gebäude auf der anderen Straßenseite der Hauptstraße wurden an einen Investor verkauft. Dazu gehören der Döner-Laden und ein Versicherungsbüro. Über den Geschäften befinden sich Mietwohnungen. Projektplaner Reinhard Mielke aus Uelzen zu den Plänen: „Über dem Versicherungsbüro ist eine Wohnung frei, die derzeit überarbeitet wird. Ansonsten bleiben die Geschäfte bestehe.“ Das freie Geschäft wird wieder hergerichtet, so dass dort ein neuer Laden einziehen kann. „Da soll etwas Besonderes hin“, wünscht sich Edgar Staßar. Vorstellen kann sich Mielke ein Café oder eine Ergo- oder Physiotherapie-Praxis. Doch das klärt sich erst, wenn auch ein Pächter gefunden worden ist. Klar hingegen ist, dass die alten Stallungen abgerissen werden. Dieser Bereich soll bepflanzt werden und laut Mielke „gärtnerisch gestaltet“ werden. „Dank der Veränderungssperre können wir als Flecken noch mitentscheiden“, sagt Edgar Staßar. Erfolgreich vermietet sind bereits die altengerechten Wohnungen, die sich derzeit noch im Bau befinden. Thomas Schlechter aus Bad Bodenteich und Jens Luhmann aus Langenbrügge haben im Rahmen der Städtebauförderung investiert. „Die Sanierung des Gasthauses Zur alten Post wäre vermutlich teurer gewesen, als neu zu bauen“, schätzt Bürgermeister Staßar. Auch wenn er den Abriss der alten Gebäude bedauert, so freut er sich doch über die Baufortschritte im Flecken.

Ende März soll übrigens auch der Frisörsalon Le Clou gegenüber der Sparkasse fertig sein. „Das Ortsblid verschönert sich und wir können froh sein, dass die Leute in Bad Bodenteich investieren“, sagt Staßar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare