Prozessauftakt in Lüneburg / Angeklagter hat Mann im Mai in Bad Bodenteich schwer verletzt

Messerstiche im Bad Bodenteicher Seepark: 27-Jähriger vor Gericht

+
Vor dem Landgericht hat der Prozess gegen einen 27-Jährigen begonnen.

Lüneburg/Bad Bodenteich – Vor der vierten großen Strafkammer des Landgerichts Lüneburg hat das Verfahren gegen einen 27 Jahre alten Angeklagten wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung begonnen.

Die Staatsanwaltschaft legt Dominik O. zur Last, am 24. Mai in Bad Bodenteich versucht zu haben, einen heute 23-Jährigen mit einem Messer zu töten.

In den späten Abendstunden des Tattages, so die Anklageschrift der Staatsanwaltschaft, habe Dominik O. zunächst eine körperliche Auseinandersetzung mit dem später Verletzten gesucht. Im weiteren Verlauf habe der Angeklagte dem Mann dann mit einem Anglermesser Stichwunden am Bein und im Unterbauch beigebracht und dabei einen tödlichen Ausgang billigend in Kauf genommen. Laut Staatsanwaltschaft verließ der Angeklagte den Tatort in dem Glauben, der Verletzte werde an dem Messerangriff sterben. Doch das Opfer überlebte die Tat nach einer Operation seiner Wunden.

Am ersten Prozesstag räumte Dominik O. die Tat ein, erklärte aber, er habe in Notwehr gehandelt. Zusammen mit einem Freund habe er im Bodenteicher Seepark Alkohol getrunken. Im Verlauf des Abends seien die beiden vom späteren Opfer und deren Clique zum Alkohol trinken eingeladen worden.

Doch plötzlich seien beide Gruppen untereinander in Streit geraten. Dabei sei er von dem 23-Jährigen bedroht worden und habe Todesangst bekommen, behauptete Dominik O. Um sich zu verteidigen, habe er das mitgeführte Anglermesser gezückt, auf das Opfer eingestochen und sei schließlich geflüchtet.

Der 23-Jährige tritt in dem Prozess als Nebenkläger auf. Die Verhandlung am Landgericht wird am heutigen Dienstag fortgesetzt. Weitere Termine sind für Freitag, 29. November, und für Freitag, 6. Dezember, jeweils ab 9.30 Uhr angesetzt. Für den weiteren Verlauf der Verhandlung sind Zeugen geladen. Darüber hinaus hat die Kammer eine Sachverständige hinzugezogen.

bs

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare