Geld für Schützenhaus nicht bewilligt / Kahlert: „Kann noch heftiger kommen“

Kreis dreht Geldhahn zu

+
Das Schützenhaus bleibt geschlossen, bis ein schlüssiges Nutzungskonzept steht.

Bad Bodenteich. Der Haushalt 2013 des Fleckens Bad Bodenteich ist genehmigt. Aber: Geld für eine notdürftige Sanierung des Schützenhauses wird es zumindest in diesem Jahr nicht geben.

85 000 hatte der Flecken dafür eingeplant, um die Funktionsbereitschaft des Schützenhauses zu erhalten – sie wurden beanstandet von der Kommunalaufsicht, dem Landkreis Uelzen. Als Grund nennt der Kreiskämmerer Norbert Gugel, dass diese Maßnahmen in ein Gesamtfinanzierungskonzept eingearbeitet werden muss. „Eine Genehmigung beziehungsweise Nichtbeanstandung kann nur erfolgen, wenn ein realistisches, wirtschaftliches Nutzungskonzept für das Gebäude vorliegt“, so Gugel in seinem Schreiben an den Flecken.

Bereits jetzt plant die CDU im Flecken, eine Arbeitsgruppe zu formen – allerdings wird die Opposition im Fleckenrat nicht mitmachen. Solange ein Konzept nicht steht, werde es auch keine vom Landkreis bewilligten Mittel geben. Das machte Uwe Liestmann, Erster Kreisrat, deutlich. „Man kann nicht sanieren, ohne zu wissen, wie man es nutzt und wie man es finanziert“, sagte er. Wenn man investiere, dann nur, wenn es sich rechne. Er bestätigt, dass auch in den Folgejahren keine Mittel bewilligt werden würden, wenn es dieses Gesamtkonzept nicht gebe.

Von Kai Hasse

Kommentare