„Es gibt keine andere Möglichkeit“

Kanäle in Bad Bodenteich werden ab Montag saniert – Sperrungen auf L 270

+
Erste Arbeiten an den Kanälen haben bereits gestern auf der L 270 in Bad Bodenteich stattgefunden. Ab kommender Woche beginnen die Arbeiten offiziell. 

Bad Bodenteich – Einwohner und Besucher Bad Bodenteichs müssen in den kommenden Wochen Geduld aufbringen, denn auf der L 270 durch Bad Bodenteich kommt es zu halbseitigen Sperrungen sowie Vollsperrungen der Fahrbahn.

Der Grund sind laut dem Bauamtsleiter der Samtgemeinde Aue, Alexander Kahlert, dringend notwendige Reparaturen am Schmutzwasser- sowie dem Regenwasserkanal. Ab kommenden Montag, 29. April, sollen die Sanierungsarbeiten beginnen und nach drei Wochen bis zum 17. Mai beendet sein. Erste Arbeiten laufen bereits in Bad Bodenteich.

„Die Schäden können nur in offener Bauweise repariert werden. Es gibt keine andere Möglichkeit“, sagt Kahlert. Damit aber das nächste Woche stattfindende Burgspektakel in Bad Bodenteich für die Gäste weitestgehend ohne Probleme erreicht werden kann, wird es zunächst nur halbseitige Sperrungen geben. Diese Regelung habe man in enger Absprache mit dem Flecken getroffen.

Ab Montag, 6. Mai, wird dann ein Teil der Ortsdurchfahrt voll gesperrt. Von der Einmündung der L 265 in Richtung Soltendieck bis zum Braunschweiger Hof wird die Straße dann nicht mehr befahrbar sein. „Anlieger können nach wie vor zu ihren Häusern gelangen“, betont Kahlert. Anwohner würden ansonsten von der Baufirma informiert, wenn vor ihrer Auffahrt die Straße aufgerissen werden muss. „Ganz ohne Probleme werden die Arbeiten aber nicht ablaufen“, sagt der Bauamtsleiter. So müssen allein sieben Schächte ausgetauscht werden. Insgesamt seien die Schäden weniger gravierend als ursprünglich angenommen. „Wenn ein Kanal 50 Jahre auf dem Buckel hat, ist er halt mal kaputt“, sagt Kahlert.

Die Umleitung erfolgt während der Vollsperrung über die Kreisstraße 58 nach Häcklingen und dann entlang des Elbe-Seitenkanals zur L 265 nach Bad Bodenteich.

Ursprünglich waren die Sanierungsarbeiten für den Schmutzwasser- und Regenwasserkanal für die Sommerferien vorgesehen oder sollten parallel zur Sanierung der Ortsdurchfahrt in Bad Bodenteich erfolgen. Man habe sich aber in Absprache mit Manuela Kapak-Wendt, Leiterin der Straßenmeisterei Uelzen, dazu entschieden, die Arbeiten vorzuziehen. „Dadurch verkürzen wir die Dauer der Vollsperrung, wenn die Ortsdurchfahrt saniert wird“, erklärt Kahlert. Und das sei im Sinne der Bodenteicher, da während der Fahrbahnsanierung die gesamte Ortsdurchfahrt auf einer Länge von 2,5 Kilometern voll gesperrt werden muss.

VON LARS LOHMANN

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare