Cluster 6, 7 und 8: Mehr als 60 Prozent der Haushalte sind dabei

Glasfaser-Quote erreicht

+
Für das Glasfaserprojekt im Uelzener Süd- und Ostkreis gibt es grünes Licht. In den Clustern 6, 7 und 8 wurde die erforderliche Quote von 60 Prozent der unterversorgten Haushalte erreicht.

bs Bad Bodenteich/Oetzen/Suderburg. Für die Gemeinden in den Glasfaser-Ausbaugebieten des Uelzener Süd- und Ostkreises ist es ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk. Bereits vor Ablauf der Vorvermarktungsphase am 31.

Dezember haben die Cluster 6 (Bad Bodenteich, Lüder, Soltendieck), 7 (Oetzen, Rätzlingen und Suhlendorf) und 8 (Suderburg) die erforderliche Anschlussquote von jeweils 60 Prozent der unterversorgten Haushalte erfüllt. Das teilte der Landkreis Uelzen als Träger des Glasfaserprojekts gestern mit. „Damit ist der Ausbau dieser weiteren drei Gebiete sicher“, erklärte Kreissprecherin Dr. Julia Baumgarten.

In Cluster 6 liegt die Vorvermarktungsquote derzeit bei 62 Prozent, im Cluster 7 ebenfalls bei 62 Prozent, im Cluster 8 sind es 60,2 Prozent. Insgesamt sind aus den drei Ausbaugebieten rund 3100 Vorverträge beim Pächter des Glasfasernetzes, der Firma Lünecom, eingetroffen. „Aufgrund dieses Zwischenergebnisses geht der Landkreis davon aus, dass der Baubeginn für das Glasfasernetz in den drei Clustern voraussichtlich im Frühjahr 2018 stattfindet“, erklärte Baumgarten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare