Langenbrügger Ortsdurchfahrt mit neuer Decke / Entlastung bleibt Thema

Freie Fahrt auf der L 270

+
Ab heute im Laufe des Nachmittags können die Fahrzeuge wieder durch Langenbrügge fahren. Dann ist der Weg nach Wittingen frei und die Arbeiten auf der Ortsdurchfahrt Stöcken sind erledigt.

Langenbrügge. Ungewohnt ruhig ist es im Garten der Langenbrüggerin Marie-Luise Stünkel. Diese Ruhe genießt die begeisterte Vielleserin und vertieft sich in ihre Bücher.

Doch mit der Ruhe ist es wohl bald vorbei: Heute im Laufe des Nachmittags wird die Landesstraße 270 wieder frei befahrbar sein, die Sperrung der Ortsdurchfahrt Stöcken im Nachbarkreis Gifhorn aufgehoben. Dann fahren wieder die Lkws über die Langenbrügger Lindenstraße. „Ob die leeren Lkws dann immer noch so laut klappern, können wir noch nicht sagen“, meint Stünkel mit Blick auf die neue Asphaltdecke auf der Landesstraße direkt vor ihrer Haustür.

Ruhig war es seit dem 5. Mai, dem Tag, an dem Langenbrügge für den Durchgangsverkehr gesperrt wurde. Doch: „Trotz der Vollsperrung sind hier viele Autos durchgefahren“, schildert die Langenbrüggerin. Da wurden dann mal Schilder umgestellt oder der Radweg benutzt, um den Bauarbeiten auszuweichen.

Das bestätigt auch Bernd Katenkamp, Leiter der Bad Bodenteicher Polizeistation: „Wir haben am vergangenen Wochenende innerhalb von anderthalb Stunden 21 Fahrer anhalten müssen, weil die das Durchfahrtverbot nicht eingehalten haben.“

Marie-Luise Stünkel will, auch wenn der neue Asphalt auf der Fahrbahn vielleicht leiser ist als vorher, an der Idee der Ortsentlastung für Overstedt, Bad Bodenteich und Langenbrügge festhalten: „Der alte Arbeitskreis hat sich aufgelöst, aber wir wollen einen neuen bilden.“ Dabei sollen auch Einwohner aus Schostorf und Schafwedel mit ins Boot geholt werden.

Doch gibt es auch einige Langenbrügger, die sich darauf freuen, dass der Verkehr wieder durch den Ort rauscht. „Wir hatten sehr viel Einbußen“, berichtet Sigrid Brink vom Spargelhof Brink, die sich einen anderen Zeitpunkt für die Baumaßnahme gewünscht hätte – nicht in der Hauptsaison der Spargelernte. Aufgrund der Bauarbeiten hat der Betrieb reagiert und Verkaufsstellen in Wittingen und Bad Bodenteich eingerichtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare