Vor dem Vergnügen kommt die Arbeit

Dutzende Helfer machen Bäder in Wieren und Bad Bodenteich fit für die Saison

+
40 Helfer von Aktion Sommerbad Wieren kamen zu einem ersten Arbeitseinsatz in ihrem Bad zusammen. Voller Vorfreude blicken sie dem Start der Badesaison am 11. Mai entgegen. 

Wieren/Bad Bodenteich – Sprungbretter montieren, das Schwimmbecken für den erforderlichen Anstrich vorbereiten, Laubreste entsorgen, Beete pflegen und allerhand mehr – diese Aufgaben hatte Badleiter Moritz Rau unter dem Motto „Frühlingserwachen“ am Eingang des Sommerbades in Wieren als Arbeitsaufträge aufgeschrieben.

Über 40 Helfer krempelten die Ärmel hoch, gingen mit Schubkarre, Schaufel und Besen an die Arbeit oder setzten mehrere Trecker in Bewegung. Torsten Sawalski, Vorsitzender der Aktion Sommerbad Wieren (ASW), lobte nach vier Stunden engagierter Arbeit der ASW-Mitglieder und Freunde des Freibades: „Bei schon fast Badewetter eine tolle Vorbereitung für die Saison im Sommerbad.“

Die ASW betreibt das Schwimmbad in Wieren in Eigenregie. So ist für Sonnabend, 27. April, ein weiterer Arbeitseinsatz angesetzt. Funktionsräume, Schwimmbecken und Liegewiese sollen dann den letzten Feinschliff erhalten. Pünktlich am 11. Mai soll die Saison mit dem „Anschwimmen“ beginnen. Der von der Turmapotheke gesponserte Dauerkartenvorverkauf beginnt am 24. April. Neu in der Saison ist ein weiterer Aquafitnesskurs, jeweils mittwochs um 10.30 Uhr. Weitere Informationen gibt es unter www.sommerbad-wieren.de.

Nicht minder fleißig waren die Bürger in Bad Bodenteich: 36 Mitglieder des Fördervereins haben im Rahmen eines ersten Arbeitseinsatzes eifrig geholfen, das Waldbad auf die beginnende Schwimmbad-Saison, ebenfalls am 11. Mai, vorzubereiten.

Bei strahlendem Sonnenschein wurden Heckenpflege- und Baumschnittarbeiten durchgeführt, die Spielgeräte hergerichtet, Beete gesäubert, die Startblöcke aus den Winterlagern geholt und die Eisdruckpolster in selbigem eingelagert.

In Bad Bodenteich halfen sogar die kleinen Gäste des Waldbades eifrig mit.

Einen großen Umfang nahm wieder die Säuberung der Liegewiese in Anspruch. Hierbei taten sich besonders Josa, Felix, Emma, Eddy und Emil hervor, die zwar die weitaus jüngsten Teilnehmer und dennoch mindestens so fleißig wie die „großen“ Helfer waren. In Begleitung ihrer Mütter und Väter nahmen sie erstmalig am Arbeitseinsatz teil. Ihre einhellige Aussage war: „Wir möchten endlich wieder baden!“ Dafür legten sie sich mächtig ins Zeug.

Abschließend ging es auch noch dem Winterstaub in den Umkleidekabinen und sanitären Einrichtungen an den Kragen. Vorsitzender Frank Seidel bedankte sich bei allen Helfern mit freundlichen Worten sowie kalten Getränken und heißen Würstchen.

Ein weiterer Arbeitseinsatz ist für Sonnabend, 27. April, ab 9 Uhr geplant. Dann sollen die restlichen Arbeiten ausgeführt werden, um termingerecht den Startschuss für die kommende, hoffentlich ebenso erfreuliche Saison wie im vergangenen Jahr geben zu können.

ds/sh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare