Bald sind fünf statt drei Händler dabei / Tourismusausschuss begrüßt geplanten Umzug

Bad Bodenteicher Wochenmarkt im Aufschwung

+
Auf diesen Platz an der Bodenteicher Ortsdurchfahrt soll der Wochenmarkt nach dem Wunsch der Interessengemeinschaft umziehen.

Bad Bodenteich. Nach einer Zeit der Flaute ist der Wochenmarkt in Bad Bodenteich offenbar wieder im Aufschwung.

Kamen freitagnachmittags bislang nur drei Händler auf den Parkplatz an der Burgstraße (AZ berichtete), ist nun zusätzlich ein Anbieter von Blumen und Gartenpflanzen dabei. Ab Freitag, 9. Oktober, werden es sogar fünf Marktstände sein, denn dann kommt erstmals ein Händler für Obst, Gemüse, Honig und Eier. Das teilte Jörg Bohnecke, Vorsitzender des Bodenteicher Tourismusausschusses, mit.

Das werde den Wochenmarkt beleben, war sich der Ausschuss einig. Außerdem sprach dieser sich einstimmig für den geplanten Umzug des Marktes auf den gepflasterten Platz auf der gegenüberliegender Seite der Ortsdurchfahrt aus. Diesen neuen Standort, der unter anderem von einem Imbisslokal und einem Eiscafé gesäumt wird, hatte die Interessengemeinschaft Wochenmarkt vorgeschlagen.

Frank Seidel (CDU) hält den Umzug für sinnvoll. Allerdings verwies er darauf, dass die Marktstände zeitweise Parkplätze blockieren würden. Daher könnten die Anwohner den Plänen möglicherweise einen Strich durch die Rechnung machen, befürchtete er. Diese Gefahr sah Dr. Birgit Janßen (Grüne) aber nicht. Die Geschäfte würden vom Umzug profitieren, meinte sie. „Ich denke schon, dass sie zustimmen würden.“

Hendrik Schulze, Leiter des Fachbereichs Ordnungswesen bei der Samtgemeinde Aue, sah indes Probleme bei der Erschließung des angrenzenden Rosenwegs. Die Marktstände dürften den Rettungsweg für Krankenwagen und Feuerwehrfahrzeuge nicht blockieren. Das gelte es vor einem Umzug zu klären, sagte er.

Von Bernd Schossadowski

Kommentare