Schützengilde proklamiert neue Majestät / Jürgen Schulze gewinnt Ehrenscheibe / Heute Kinderkönigsschießen

Benjamin Schröter regiert in Lüder

+
Benjamin Schröter, hier mit seiner Ehefrau und Königin Jasmin, ist die neue Schützenmajestät von Lüder.

bl Lüder. Schwarz, grün oder grau? Mit diesem Farbenspiel beginnt schon seit Jahren die Proklamation des neuen Schützenkönigs in Lüder. Das machte auch der neue Vorsitzende der Schützengilde, Mienold Eilers, nicht anders.

Die Farben stehen für die einzelnen Kompanien der Gilde, die es als größte Ehre ansehen, den König stellen zu können.

34 Schützen bewarben sich um die begehrte Krone, wobei allein der beste Schuss zählte. Und den gab Benjamin Schröter ab. Der Unteroffizier aus dem Spielmannszug wird nun ein Jahr lang mit seiner Königin Jasmin das Schützenvolk in Lüder regieren. Die Konkurrenten um die Königswürde waren Friedrich-Wilhelm Grote und Friedrich Schulze, die mit ihren Schüssen Platz zwei und drei errangen. Die scheidende Majestät Timo Spors wurde zum Leutnant des Spielmannszugs befördert und wird nun für ein Jahr das Amt eines Vizekönigs übernehmen.

Gilde-Oberst Wolfgang Grote ging auf das Schießen um die Ehrenscheibe ein, das wieder heiß umkämpft war. Als bester Schütze zeichnete sich hier Jürgen Schulze, Hauptmann der schwarzen Kompanie, aus. Aus dem Stechen mit Leutnant Jürgen Heitmann ging er als Sieger hervor.

Im Rahmen der Feierlichkeiten wurden auch Ehrungen langjähriger Mitglieder vorgenommen. Aus dem Spielmannszug wurden folgende Personen geehrt: für 40 Jahre Zugehörigkeit Thomas Bauck, für 30 Jahre Wilfried Dreyer und Simone Hartwig, für zehn Jahre Jonas Schröter, Marvin Wöllmann, Hannes Bertschat und Bennet Guttau sowie für fünf Jahre Eike Bertschat. In der Jägerkompanie sind Nils Steinke und Lasse Kürth seit fünf Jahren sowie Kilian Zinke und Frederik Zinke seit zehn Jahren dabei.

Mit dem Kinderschützenfest am heutigen Dienstag finden die Festtage in Lüder ihre Fortsetzung. Das bunte Programm für den Nachwuchs, unter anderem mit Pfeilwerfen, Tanz und Spielen, beginnt um 14.30 Uhr. Die neuen Kindermajestäten werden gegen 17.30 Uhr proklamiert. Weiter geht das Fest am Sonnabend, 1. Juli, um 14.30 Uhr mit dem Preisschießen, um 15.30 Uhr mit dem Platzkonzert der Lustigen Heidjer und um 20 Uhr mit dem öffentlichen Tanzvergnügen zur Musik von „Harmonie Jübar“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare