Großeinsatz in Bad Bevensen

Wohnhaus nach Feuer total zerstört: Wäschetrockner als Ursache?

pm/mih Bad Bevensen. Zu einem Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr kam es in den Mittagsstunden des Montags im Gollerner Weg.

Gegen 11.45 Uhr war es zu einem Feuer im Hauswirtschaftsraum einer Doppelhaushälfte gekommen, der sich rasch zu einem Vollbrand ausbreitete, sodass bei Eintreffen der alarmierten Feuerwehr schon Flammen aus dem Dach schossen.

Sieben Hausbewohner konnten sich aus dem Gebäude retten bzw. wurden durch Einsatzkräfte der Feuerwehr aus dem Gebäude geholt. Sie wurden vorsorglich auf mögliche Rauchgasvergiftungen untersucht. Die Feuerwehr war auch mit einer Drehleiter im Löscheinsatz, konnte jedoch einen Totalschaden an dem Altbau nicht verhindern. Es entstand ein Sachschaden von mehr als 100.000 Euro.

Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an, wobei möglicherweise ein technischer Defekt an einem Wäschetrockner brandursächlich sein könnte

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare