Wetterwette bei Möbel-Reck geknackt: 70 Kunden erhalten insgesamt knapp 200.000 Euro zurück

Ein überglücklicher Verlierer

+
Gestern schaffte es das Thermometer immerhin auf 31 Grad: Siegfried Tippel freut sich über die „verlorene“ Wetterwette, die 70 Kunden eine komplette Rückzahlung ihrer Kaufpreise beschert hat – weil am 31. Juli die Temperaturmarke von 34 Grad geknackt wurde. 

Bad Bevensen. Es klang schon immer nach einer tollkühnen Idee. Und irgendwie auch danach, dass sie im Ernstfall den kompletten Ruin bedeuten könnte.

Doch die diesjährige Wetterwette des Bad Bevenser Unternehmens Möbel-Reck zaubert Inhaber Siegfried Tippel nur ein breites Grinsen aufs Gesicht. Denn die Wette wurde in diesem Jahr das erste Mal geknackt. Rund 70 Kunden, die zwischen dem 9. und 23. Juni bei Möbel-Reck eingekauft haben, erhalten dadurch ihr Geld komplett zurück. Und Siegfried Tippel kann ganz ruhig dabei schlafen – denn gegen den Eintritt dieses Ereignisses hat er sich bei einem Spezialanbieter versichert. „Sonst hätte ich es nicht gemacht; das wäre ja Russisch Roulette mit fünf Kugeln. . . “.

Die Wetterwette funktioniert wie folgt: Sollte die Temperatur am 31. Juli auf mindestens 34 Grad steigen – gemessen an der Wetterstation des Deutschen Wetterdienstes am Flughafen Hannover – würden alle Kunden, die im genannten Zeitraum bei Möbel-Reck Ware gekauft haben, den kompletten Kaufpreis zurückbekommen. Der Stichtag wurde absichtlich in die Zeit der heißen Hundstage gelegt. „In diesem Jahr zeigte das Thermometer in Hannover am 31. Juli tatsächlich 34,5 Grad an“, freut sich Siegfried Tippel. Damit war die Wetterwette gewonnen – vor allem für seine Kundschaft. „Das ist ein Traum“, jubelt der Möbel-Reck-Chef. „Ich bin begeistert!“

Bewegende Momente hat er gestern erlebt, als er die betreffenden Kunden von ihrem Glück in Kenntnis gesetzt hat. „Da war eine Frau, die hat am Telefon geweint“, sagt er im AZ-Gespräch. Die Dame hatte sich im Juni eine neue Küche gekauft, für eine Summe im fünfstelligen Bereich. „Darauf hatte sie sehr lange gespart“, weiß Siegfried Tippel, „und nun bekommt sie das Geld komplett wieder. Da muss dann auch ich kurz mal schlucken.“

Insgesamt werden knapp 200.000 Euro an die 70 Kunden zurückgezahlt.

Seit mittlerweile neun Jahren bietet Möbel-Reck immer im Sommer die Wetterwette an. Bislang wurden die 34 Grad aber nie geknackt. Und auch am Stichtag selbst war es lange Zeit ungewiss, ob es klappt. Gestern dann erst waren alle Höchstwerte des 31. Juli einsehbar, berichtet Siegfried Tippel von der Zitterpartie.

In diesem Jahr sollte es wohl so sein – denn das Bevenser Möbelhaus feiert 2018 obendrein, wie berichtet, sein 200-jähriges Bestehen. Für Siegfried Tippel gleich doppelt Grund zu feiern. Gestern Abend wurde spontan ein kleiner Empfang organisiert, bei dem die Gewinner auf ihren Wetterfolg anstießen. Und Siegfried Tippel hat die Wette gern verloren – im Jubiläumsjahr, im Sinne seiner Kunden. „Genau das habe ich ja gehofft“, sagt er.

Von Ines Bräutigam

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare