Startklar für die große Bad Bevensen-Show

+
Veranstaltungsleiter Gerhard Kreutz (links) und der technische Leiter Nico Hertzer (rechts) haben eine Show voller Überraschungen vorbereitet.

ib Bad Bevensen. „Ein Jahr in 100 Minuten“ – unter diesem Titel wird heute Abend rund 400 geladenen Gästen ein Ausblick auf die kulturellen Höhepunkte 2016 in Bad Bevensen präsentiert.

Die ersten Wetten laufen schon, ob es Gerhard Kreutz in diesem Jahr gelingen wird, dem Namen der Veranstaltung gerecht zu werden und heute Abend tatsächlich in besagtem Zeitrahmen einen Ausblick auf die Veranstaltungshighlights des neuen Jahres zu präsentieren. Wahrscheinlich wird der Veranstaltungsleiter der Bad Bevensen Marketing GmbH (BBM) auch bei der diesjährigen, vierten Auflage des Spektakels in bester „Wetten-dass“-Manier überziehen – aber das ist auch gut so, denn auf die rund 400 geladenen Gäste wartet ein temperamentvolles Programm, das man gern länger als 100 Minuten lang genießt. „Wir möchten, dass die örtlichen Akteure aus Politik, Wirtschaft und Kultur wissen, was in diesem Jahr laufen wird“, erklärt Gerhard Kreutz im AZ-Gespräch die Motivation für die Abendveranstaltung. Wer dabei an eine trockene Vortragsveranstaltung denkt, wird eines Besseren belehrt: Kreutz und der technische Veranstaltungsleiter der BBM, Nico Hertzer, sowie Assistentin Marta Kowalska werden ein Show-Feuerwerk abbrennen, das Lust macht auf Bad Bevensen und all das, was die Kurstadt zu bieten hat.

Das Konzept des Ausblicks im Zeitraffertempo geht auf. „Im ersten Jahr hatten wir noch 100 Gäste“, erinnert sich Gerhard Kreutz, „in diesem Jahr sind es um die 400...“ Das Zelt im Park dürfte damit heute Abend aus allen Nähten platzen. Und brodeln wird es dort sowieso: Verschiedene Gäste aus dem lokalen Geschehen geben sich als Interviewpartner die Klinke in die Hand, es gibt Live-Musik, Informationen über die neuesten Ideen im Bad Bevenser Veranstaltungsprogramm, Videoeinspielungen, Aktionen auf der Bühne und nicht zuletzt eine bis ins kleinste Detail ausgetüftelte Licht-Show, an der Nico Hertzer bereits seit Wochen arbeitet. „Das Programm hält einige Überraschungen bereit“, heizt Gerhard Kreutz die Spannung an, „denn wir möchten, dass die Leute sich anstecken lassen von der Stimmung, dass sie wissen, was hier alles los ist, und dass sie all das positiv mitnehmen.“ Worauf er sich in diesem Jahr persönlich ganz besonders freut? Gerhard Kreutz muss da gar nicht lange nachdenken: „Auf die Veranstaltungen im neuen Kurhaus!“ Denn der Neubau, der voraussichtlich im Juni in Betrieb gehen wird, eröffne dem Veranstaltungsteam der BBM völlig neue Möglichkeiten. Eine etwa 100 Quadratmeter große Bühne wartet dann darauf, bespielt zu werden. „Wir werden“, so Kreutz, „eine ganz neue Art von Veranstaltungen machen können.“ Wie genau die aussehen könnten, dazu gibt es heute Abend einen ersten Vorgeschmack...

Lesen Sie mehr zu "Ein Jahr in 100 Minuten" im E-Paper und in der Printausgabe der AZ.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare