1. az-online.de
  2. Uelzen
  3. Bad Bevensen

Granulat und verdächtige Flüssigkeit entdeckt: Gefahrgut-Einsatz für die Feuerwehr

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Norman Reuter, Gerhard Sternitzke

Kommentare

An der Sasendorfer Straße in Bad Bevensen waren am frühen Donnerstagabend rund 50 Feuerwehr-Kräfte im Einsatz.
An der Sasendorfer Straße in Bad Bevensen waren am Donnerstagnachmittag rund 50 Feuerwehr-Kräfte im Einsatz. © Gerhard Sternitzke

Gefahrgut-Einsatz am Donnerstag in der Sasendorfer Straße in Bad Bevensen: Die gefundenen Substanzen im Keller stellten sich als harmlos heraus. 50 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Bad Bevensen – Eine verdächtige Flüssigkeit sowie Säcke mit Granulat, die von einer Privatperson bei Aufräumarbeiten im Keller eines Einfamilienhauses an der Sasendorfer Straße in Bevensen entdeckt wurden, haben am Donnerstagnachmittag einen Feuerwehr-Einsatz ausgelöst.

Die Bevenser Wehr sowie der Gefahrgut-Zug Nord waren vor Ort. Kräfte in Schutzanzügen verschafften sich einen Überblick im Keller.

Nach Rücksprache mit der Werksfeuerwehr des Unternehmens BASF entpuppte sich die Flüssigkeit als Flusssäure sowie das Granulat als Dünger.

Vorsichtshalber wurden Bewohner der Nachbarhäuser vom DRK untersucht. Es konnte Entwarnung gegeben werden.

Auch interessant

Kommentare