Bad Bevensen poliert Image auf: Landwirte entwickeln mit Touristikern neue Strategie

Ruhige Kugel für die Kurstadt

+
Mit einem „Slow Tourism“-Konzept will Bad Bevensen sich auf dem Markt des Gesundheitsurlaubs behaupten. Dazu gehört unter anderem das Nordic Walking.

Bad Bevensen. Die Kurstadt erfindet sich neu – das heißt: Ihre Touristiker füllen den Namen Bad Bevensen mit neuen Inhalten.

Basierend auf der medizinischen Versorgung und der Jod-Sole-Therme kreieren die Fachleute der Bad Bevensen Marketing GmbH (BBM) gemeinsam mit dem Team des Innovations-Inkubators der Leuphana Universität Lüneburg um Professor Dr. Martina Rulle ein Image, das die Stadt für den Kampf um Touristen rüsten soll.

Unter der Marke „Slow Tourism“ tüfteln sie seit über einem Jahr an einem Profil, mit dem sich Bad Bevensen auch künftig auf dem Markt behaupten kann. „Es gibt 350 Heilbäder in Deutschland. Und alle haben das Ziel, von der Demografie zu profitieren“, betont BBM-Geschäftsführer Uwe Winter.

Von Wiebke Brütt

Mehr dazu lesen Sie am Mittwoch in der AZ.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare