Richtfest in Bad Bevensen: Nach Feuer im Dachgeschoss hofft Inhaber Michael Schwarz auf Inbetriebnahme im Frühjahr

Parkhotel will Ende April wieder öffnen

+
Der Dachstuhl steht: Nach dem Feuer im Mai wurde am Donnerstag Richtfest im Parkhotel gefeiert. Das Dach wird so schnell wie möglich mit einer Folie abgedichtet und im Januar folgen die Ziegel.

no Bad Bevensen. Ende April, Anfang Mai hofft Michael Schwarz, den Betrieb im Parkhotel in Bad Bevensen wieder aufnehmen zu können. „Der Dachstuhl steht. Am Donnerstag haben wir Richtfest gefeiert“, schildert der Inhaber.

Lesen Sie mehr zum Thema

E-Bike-Akku löste Brand aus

Nach dem Brand: Arbeiten laufen

Brisante E-Bikes in Bad Bevensen

Nach dem Großbrand

Parkhotel: Tod im Flammenmeer

Kurstadt unter Schock

Anfang Mai dieses Jahres hatte ein Feuer, ausgelöst durch einen E-Bike-Akku, das gesamte Obergeschoss des 31-Betten-Hauses zerstört. Ein 94-jähriger Gast kam bei dem Feuer ums Leben. Durch das Wasser der Löscharbeiten war auch das Erdgeschoss nicht mehr nutzbar. Seitdem ist das Parkhotel geschlossen. „Die Planungsphase für den Wiederaufbau hat ein halbes Jahr in Anspruch genommen“, erläutert Schwarz. Der gesamte Bau wird ein weiteres halbes Jahr dauern, rechnet er.

Im Rahmen der aktuellen Bauarbeiten wurden einige Details des Gebäudes geändert. Die Dachseite zum Park wird anders aussehen als bisher und aus vier Zimmer im Obergeschoss werden künftig drei. Auch im Erdgeschoss wurden einige Wände verschoben und die Rezeption befindet sich an einem anderen Ort. Zudem wird es einen behindertengerechten Eingang in das Hotel geben.

„Im Januar kommen die Ziegel auf das Dach“, schildert Schwarz die Planungen. Bis dahin wird es mit einer Folie abgedichtet, sodass ein möglicher Wintereinbruch mit Schnee dem Gebäude nichts anhaben kann.

Die Wiedereröffnung des Parkhotels könnte nun also genau ein Jahr nach dem verheerenden Brand stattfinden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare