Fest am kommenden Freitag

Die Natur als Spielplatz: Fünf Jahre Waldkindergarten in Bad Bevensen

+
Dick verpackt mit Matschhose, Mütze und Co entdecken die Kinder im Bad Bevenser Waldkindergarten ihre Umgebung. Dieses Jahr feiert er sein fünfjähriges Bestehen. Fotos: Bautsch-Ludolfs

Bad Bevensen. Momentaufnahme im DRK-Waldkindergarten Bad Bevensen: „Die darf man nicht essen“, sagt Ole (5 Jahre) und weist auf eine Gruppe Waldpilze hin, „aber ich zeig‘ euch Maronen“. Und schon düst er ab.

Hinter ihm eine kleine Horde von Kindern, sorgsam eingemummelt mit Matschhose, Mütze und Co. Vorbei am Barfußpfad und der Reifenschaukel. „Dürfen wir balancieren?“ Waldkindergarten-Leiterin Jasmin Waltje erlaubt es und ihr Blick schweift über das bewegungsfreudige, muntere Treiben. Und schon ist der große, liegende Baumstamm von Interesse. Plumps – abgerutscht ins weiche Moos und wieder aufgestanden. Ein paar Meter weiter lugt Maras Kopf aus vier aufeinander getürmten Autoreifen.

Im Wald gibt es für die Mädchen und Jungen so einiges Interessantes zu entdecken.

Die Bewegungsfreude fällt sofort auf. Auch das Spielen mit dem, was die Mädchen und Jungen finden. „Spielzeug ist im Moment gar nicht angesagt“, kommentiert Jasmin Waltje. Der DRK-Waldkindergarten wirkt seit nunmehr fünf Jahren im Verborgenen. Hinter den Sandschellen in einem Nadelwaldstück auf einer Anhöhe. Ein großes Segel ist über die Sitzgruppe gespannt. Junge Kastanien wachsen, sorgsam mit Steinen umrandet. Gebasteltes aus Naturmaterialien ist zu sehen. Und ein großer Bauwagen. Im Innern befindet sich ein Ofen. Der Wagen ist die Rückzugsmöglichkeit, wenn es zu kalt ist. Hier kann auch gelesen, gemalt oder gebastelt werden und es gibt Spiele, Spielzeugautos, Puzzles...

Ole und Ian kommen, zeigen auf die Werkzeugkisten. „Wir arbeiten und spielen viel mit Holz“, merkt Ole an. Stolz zeigen sie Fünfen. Sorgsam ausgeschnittene und mit Glitzer, Knöpfen und anderen Materialien gestaltete Fünfen. Warum das? „Unser Kindergarten wird doch fünf und da gibt es ein Fest“, meint Ian vorwurfsvoll, denn das hätte man doch wissen müssen.

Das Jubiläum wird am Freitag, 2. Oktober, von 10 bis 14 Uhr am Bauwagen des DRK-Waldkindergartens gefeiert. Mit Glücksrad, Kinderschminken, Ponyreiten, Motorsägenkunst, Snacks und Getränken – dank vielfacher Unterstützung. Natürlich besteht Gelegenheit, den Waldkindergarten kennen zu lernen. Zumal auch noch Plätze frei sind. Denn mit dem neuen Schuljahr haben doch viele ihre Kindergartenzeit hier abgeschlossen. Dafür gibt es auch eine eigene Schnupperwoche vom 19. bis zum 23. Oktober in der Zeit von 8.15 bis 11.30 Uhr.

Träger des Waldkindergartens ist die Stadt Bad Bevensen, betrieben wird die Einrichtung vom Deutschen Roten Kreuz.

Von Ute Bautsch-Ludolfs

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare