Großbaustelle an Demminer Allee und Röbbeler Straße in Bad Bevensen wird früher fertig als geplant

Ab morgen wieder freie Fahrt in der Kurstadt

+
Nagelneuer Asphalt ziert Demminer Allee und die Röbbeler Straße in Bad Bevensen – bis morgen, Sonnabend, sollen die Bauarbeiten eher als geplant abgeschlossen werden.

ib Bad Bevensen. Sie hat die Verkehrsteilnehmer viele Umwege und Nerven gekostet – doch nun sorgt die Großbaustelle inmitten Bad Bevensens mal für eine gute Nachricht: Früher als geplant wird die Maßnahme nämlich beendet.

Darüber informierte gestern die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr aus Lüneburg.

„Die Umsetzung der Baumaßnahme im Bereich zwischen der Ilmenaubrücke und der Elbe-Seitenkanal-Brücke war für den Zeitraum von Anfang Oktober bis Ende November geplant“, heißt es seitens der Straßenbaubehörde. Nun kann die Landesstraße schon ab morgen, Sonnabend, 14. November, wieder durchgehend befahren werden.

Wie berichtet, war die Fahrbahn vom Elbe-Seitenkanal an der Röbbeler Straße bis zur Ilmenau an der Demminer Allee in mehreren Bauabschnitten erneuert worden. Weil die Straßen für die Bauarbeiten teils halbseitig und auch voll gesperrt wurden, mussten Kraftfahrer teils große Umleitungen in Kauf nehmen. Die Bad Bevenser Solarbahn hatte in diesem Bereich ihren Betrieb einstellen müssen. Der aus Süden kommende Verkehr war bereits in Uelzen über Stöcken und Klein Hesebeck umgelenkt worden. Rund 410 000 Euro hat das Land Niedersachsen in die Erneuerung dieses Bereichs, einen Abschnitt der Landesstraße 252, investiert.

Von Ines Bräutigam

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare