Die Molche sind los: Milde Wetter lockt Tiere raus

+
Kröten und Molche gehen angesichts der milden Temperaturen wieder auf Wanderschaft. Der BUND warnt darum: Autofahrer sollen nicht schneller als 40 km/h fahren.

wb Oetzendorf/Landkreis. Der Frühling kommt und mit den milderen Temperaturen beginnt die große Amphibienwanderung. Kröten, Frösche und Molche wandern nun explosionsartig aus ihren Winterquartieren zu den Laichgewässern.

Vor allem in den frühen Abend- und Nachtstunden müssen Autofahrer mit einer Vielzahl von Tieren rechnen – besonders auffällig sind die Strecken zwischen Oetzendorf und Masendorf. Dies stellt nicht nur für die Amphibien eine lebensbedrohende Situation dar, sondern ist auch für die Autofahrer nicht ungefährlich. Der BUND warnt darum: Autofahrer sollten die Krötenwarnschilder, die der Landkreis aufgestellt hat, beachten und nicht schneller als 40 km/h fahren.

Für Fragen und Informationen steht Siegfried Tippel vom BUND unter der Telefonnummer (0 58 21) 4 10 31.

Von Wiebke Brütt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare