In Bad Bevensen geht es drei Tage lang richtig rund

Mehrere 10 000 Gäste beim Stadtfest

+
Koordination und Konzentration: Der sportliche Nachwuchs zeigte sein beachtliches Repertoire.

Bad Bevensen. „Klasse!“ Für Gerhard Kreutz, Veranstaltungsleiter der Bad Bevensen Marketing GmbH (BBM), reichte ein Wort um seiner Begeisterung für das Bad Bevenser Stadtfest Ausdruck zu verleihen.

Am Wochenende hatte sich die Innenstadt von Bevensen in eine große Festmeile verwandelt: Musik auf zwei Bühnen, Attraktionen für die Kinder im Kurpark, Verkaufsstände, Essen, Trinken – alles was das Besucherherz begehrte.

An allen drei Veranstaltungstagen herrschte beste Stimmung, selbst Regen und Gewitter am Freitagabend störten wenig. Den ganzen Sonnabend über präsentierten die Veranstalter auf beiden Bühnen musikalische Programme für Jung und Alt. Während des Tages wurde eher Musik für die ältere Generation angeboten. „Ich bin extra hergekommen, um mir den Shanty-Chor anzuhören“, erzählt ein älterer Herr aus Ebstorf. „Das war ganz wunderbar“, schwärmt er. Andere wiederum hörten den drei Damen der Gruppe Celtic Shamrock zu. Sie begeisterten mit ihrer Irish Folk Musik und erste Zuhörer ließen sich von der Musik mitreißen und tanzten. Während die einen der Musik zuhörten, andere Freunde trafen und in gemütlicher Runde plauderten, zog es die jüngsten Gäste auf die Spielwiese im Kurpark. Riesenhüpfburg, laufen im großen Wasserball, eine fröhliche Runde im Kinderkarussell oder Riesenrad – Spiel, Spaß und Unterhaltung waren gesichert. Besonders sportliche Kinder ließen es sich nicht nehmen, auf dem Trampolin hoch in die Lüfte zu springen und dabei Salti vor- oder rückwärts zu drehen.

Am Abend zogen die „JunX“ mit ihren Hits zum Mitsingen und -tanzen die Zuschauer in ihren Bann. Beim „Fliegerlied“ ließen sich die Zuhörer nicht lange bitten – da wurde gerne mitgemacht. Und als ein Mädel mit ihrem Bauchladen vor der Bühne auftauchte (sie feierte ihren Jungesellinnenabschied), wurde sie kurzerhand auf die Bühne gelotst und die „Schatzkiste“ genauestens inspiziert.

Auf der großen Bühne am Kirchplatz begeisterten Volker Frank & Bubble Games mit Hits aus den 60er und 70er Jahren. Rock’n Soul Circus feat. Foxie B mit Oldies, Blues, Schlagern und aktuellen Hits begeisterten das große Publikum. Es wurde bis in die späte Nacht hineingefeiert. Den verkaufsoffenen Sonntag nutzten viele der Besucher zum Bummeln und Stöbern.

Veranstaltungsleiter Gerhard Kreutz: „Mehrere 10000 Besucher haben wir an den drei Tagen in Bad Bevensen begrüßen. Aus jedem Zug strömten die Menschen in die Innenstadt, um mit uns zu feiern. Das Wetter war bestens und alles ist sehr harmonisch abgelaufen.“

Bis auf eine kleine Ausnahme: In der Nacht zu Sonntag hatte ein Randalierer nach Angaben der Polizei einen Verkaufsstand beschädigt. Als der Mann einem von der Polizei ausgesprochenen Platzverweis nicht folgte und bei der Festnahme Widerstand leistete, wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Von Meike Bornemann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare