Straßenarbeiten in Bad Bevensen: Bushaltestellen verlegt / Parkplatz am Ämterzentrum nicht nutzbar

Lindenstraße ab Montag voll gesperrt

Noch ist die Lindenstraße am Bad Bevenser Ämterzentrum noch halbseitig befahrbar.Ab Montag ist sie ganz gesperrt. Foto: Ph. Schulze

wb Bad Bevensen. Die Lindenstraße in Bad Bevensen wird von Montag, 23. April, an für den Verkehr voll gesperrt. Denn die Straßenbauarbeiten, die bereits in den vergangenen Wochen für Behinderungen gesorgt haben, gehen nun in die Endphase. Bis zum 26. April sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Der Bahnhof kann weiterhin über die Bahnhofstraße angefahren werden. Der Parkplatz hinter dem Ämterzentrum ist für den Zeitraum nicht nutzbar. Besucher des Ämterzentrums können hinter dem alten Rathaus mit einer Parkscheibe bis zu drei Stunden parken oder den gebührenpflichtigen Parkplatz am Bahnhof zu nutzen. Dort kostet das Parken für 24 Stunden einen Euro.

Auch der Busverkehr ist von den Behinderungen betroffen. Die Haltestellen vor dem Bahnhof können nicht angefahren werden. Ausweichend sind für die vier Tage die Haltestellen verlegt auf die Bahnhofsseite West. Diese erreicht man durch die Bahnhofsunterführung. Die Schüler der Fritz-Reuter-Schule werden durch die Lehrkräfte gesondert unterrichtet.

Nachdem der frische Straßenbelag am Donnerstag getrocknet ist, sollte ein Befahren der Lindenstraße am Freitag wieder möglich sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare