Teilsperrung an der Kreisstraße 56: Autofahrer müssen vier Wochen mit Behinderungen rechnen

Kanalarbeiten beginnen am Freitag in Medingen

+

wb Bad Bevensen-Medingen. Autofahrer müssen sich von Freitag, 14. März, an auf Behinderungen einstellen. Entlang der Kreisstraße 56 werden im Bereich der Einmündung des Drosselbrinks im Bad Bevenser Ortsteil Medingen Kanalsanierungsarbeiten durchgeführt.

Die Fahrbahn wird dafür halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird über eine Ampelschaltung geregelt, erklärt Bevensen-Ebstorfs Bauamtsleiter Roland Klewwe.

„Der Kanal wird auf etwa 145 Meter Länge saniert“, sagt er. Von bestehenden Kontrollschächten aus würden neue Rohre in den bisherigen Kanal in fünf Meter Tiefe eingeleitet. Das vorhandene Rohr wird bei diesem Prozess aufgebrochen und so geweitet. Die Baustelle wird etwa vier Wochen bestehen, prognostiziert Klewwe.

Vergangenes Jahr wurde bereits ein erster Teil der brüchigen Leitungen ausgetauscht. Anders als bei der in den kommenden Wochen anstehenden Maßnahme wurde 2013 der Kanal in offener Bauweise erneuert, das heißt die Straßendecke wurde geöffnet, da wegen eines Wasserrohrbruchs schnelles Handeln erforderlich war.

Etwa zwei Monate mussten Autofahrer Straßensperrungen hinnehmen. „Der nun anstehende Teil hatte etwas länger Zeit, sodass wir jetzt das schnellere Verfahren nutzen können“, erklärt Klewwe. Rund 100 000 Euro investiert die Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf in die Instandsetzung des maroden Kanalnetzes an der K 56. Die Anwohner der betroffenen Straßenbereiche werden dafür nicht zur Kasse gebeten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare