Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

In der Scheune loderten Flammen: 20.000 Euro Sachschaden nach Feuer in Klein Bünstorf

In Klein Bünstorf kam es in der Nacht zu Donnerstag zu einem Brand. (Symbolbild)
+
In Klein Bünstorf kam es in der Nacht zu Donnerstag zu einem Brand. (Symbolbild)
  • Mike Höpfner
    vonMike Höpfner
    schließen

Wegen Brandstiftung ermittelt die Polizei nach dem Brand in einer Scheune in den Nachtstunden zum Donnerstag in Klein Bünstorf.

Bad Bevensen, Klein Bünstorf - In den Kellerräumen der Scheune sowie an einem außen befindlichen Holzhaufen war es gegen 2 Uhr zu einem Brand gekommen.

Vom Holzhaufen griff das Feuer auf den Dachstuhl der Scheune über. Durch den schnellen Einsatz verschiedener Feuerwehren (u.a. Feuerwehren aus Emmendorf, Jastorf, Gollern-Hesebeck-Röbbel, Barum, Tätendorf-Eppensen, Römstedt und Drögennottorf) der Umgebung konnte das Gebäude vor dem Niederbrennen geschützt werden. Im Keller der Scheune wurden alte Reifen und weiteres älteres Stückgut beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von mehr als 20.000 Euro. Ermittler der Polizei beschlagnahmten den Brandort. Die weiteren Ermittlungen des Kriminalermittlungsdienstes Uelzen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare