14 Starter bei traditioneller Teckelschau

Hunde auf dem „Catwalk“ in Lintzel

+
Die teilnehmenden Hunde auf der traditionellen Teckelschau in Lintzel, wurden genau unter die Lupe genommen. Aussehen und Verhalten konnten maximal zum Prädikat „Vorzüglich“ führen.

Lintzel – Sie sind klein, haben vier tapsige Pfoten, begrüßen einander und beschnüffeln sich, kläffen vielleicht ein bisschen und wollen neugierig überall hin: Teckel.

Es ist schon Tradition, dass im Landkreis am 1. Mai Teckelschau ist – ausgerichtet vom Teckelclub der Gruppe Lüneburger Heide. Wurden die Hunde früher im Bad Bevenser Kurpark bewertet, findet die Schau mittlerweile im „Jägerhof“ in Lintzel in der Gemeinde Wriedel statt.

So strömen Hunde, Halter und Besucher, auch aus den benachbarten Landkreisen, an. Bevor die Hunde jedoch auf den „Laufsteg“ gehen, müssen erst mal Formalitäten geklärt werden: Abstammungsnachweis, Impfpass und ähnliche Papiere werden gesichtet.

Zuchtrichterin Bärbel Feller kommt aus Lohne angereist und nimmt die einzelnen Tiere genau in den Blick.

14 Teckel sind es, die nach und nach bewertet werden. Ist es ein rassetypischer Hund? Gebiss, Rute, Haare und Augen werden unter die Lupe genommen. Erziehung und Verhalten sind als Nächstes an der Reihe. Etwa ob der „beste Freund“ unter Führung artig mitgeht, stolz den Kopf hebt und nichts außer den Füßen den Boden berühren lässt.

Die Zuchtrichterin spricht aus, was sie sieht. Die meisten Teckel machen den „Catwalk“ in stoischer Ruhe mit, andere jaulen auch schon mal kurz auf. Schöne und stolze Tiere werden präsentiert.

Wer alle Kriterien erfüllt, wird mit „Vorzüglich“ bewertet. Das ist die Höchstnote. Aus dem heimischen Bereich ging die Auszeichnung an „Betty von der Hohen Eiche (Besitzerin: Birgit Bührke, Hagen), „Chica vom Eidesloh“ (Besitzer: Felix Meyer, Hösseringen), „Crawallo vom Eidesloh (Züchterin und Besitzerin: Susanne Meyer, Hösseringen), „Isla vom Kanonturm (Besitzerin: Henriette Christel, Ranzau) und „Unja vom Forsthaus Schwöbber (Be- sitzer: Cord Kowalke, Wrestedt).

Sechs Teckel wurden mit „Sehr gut“ bewertet, ein Teckel mit „Vielversprechend“. „Betty von der Hohen Eiche“ wurde als schönster Rauhhaarteckel gekürt, schönster Teckel der Zuchtschau wurde die Kurzhaarteckel-Hündin „Biggie vom Schwarzen Brack.

VON UTE BAUTSCH-LUDOLFS

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare