Bevenser Werbegemeinschaft startet am 3. Dezember die große Weihnachtstombola

Hauptpreis ist ein Fahrrad

Norbert Selent von der Bad Bevenser Werbegemeinschaft lost auch in diesem Jahr mit tatkräftiger Unterstützung einer kleinen Gücksfee wieder die Gewinner der traditionellen Weihnachtstombola aus. Archivfoto: privat
+
Norbert Selent von der Bad Bevenser Werbegemeinschaft lost auch in diesem Jahr mit tatkräftiger Unterstützung einer kleinen Gücksfee wieder die Gewinner der traditionellen Weihnachtstombola aus.

ib Bad Bevensen. „Als Veranstalter sind wir natürlich streng neutral: Wir drücken also allen die Daumen, die ein Los kaufen!“ Norbert Selent macht keinen Hehl daraus, dass er sich auch in diesem Jahr auf die große Weihnachtstombola freut, die einmal mehr von der Bevenser Werbegemeinschaft angeboten wird.

Er und Hendrik Börs haben das traditionelle Weihnachtsspektakel gemeinsam organisiert und geben jetzt den Startschuss, Fortuna herauszufordern.

Lose für die Tombola sind in der Zeit vom 3. bis zum 8. Dezember jeweils um 14 Uhr in der Losbude in der Fußgängerzone und in zahlreichen Bad Bevenser Geschäften erhältlich.

Auch in diesem Jahr haben wieder viele Bad Bevenser Unternehmen attraktive Sachpreise für die Bad Bevenser Traditionstombola gestiftet. Und die Werbegemeinschaft hat kräftig dazugekauft, um wieder insgesamt 5000 Gewinne „im Topf“ zu haben.

Der wertvollste Preis war in den vergangenen Jahren immer ein Bad-Bevensen-Gutschein im Wert von 500 Euro. Er ist auch in diesem Jahr in der Verlosung. Außerdem warten weitere Einkaufsgutscheine über 400, 300 und 200 Euro sowie jeweils drei Gutscheine über 100 und drei über 75 Euro auf ihre glücklichen Gewinner.

Der wertvollste Preis ist dieses Mal aber etwas ganz Anderes: ein E-Bike, gesponsert vom Fahrradhaus Bad Bevensen. Das Besondere an diesem Hauptpreis: Ausgelost wird der Gewinner unter den gezogenen Nieten.

„Dafür muss der Losbesitzer nur Namen und Adresse auf seiner ‘Niete’ vermerken und sie in der Losbude abgeben“, erklärt Norbert Selent das Prozedere. Am 18. Dezember um 18 Uhr ist dann vielleicht die Niete plötzlich ihr genaues Gegenteil – nämlich der Hauptgewinn.

Natürlich haben Loskäufer auch in diesem Jahr wieder die Chance auf einen der Traditionsgewinne der Bevenser Weihnachtstombola: eine Weihnachtsgans. „Seit vielen Jahren aus guten Gründen nicht mehr als lebendes Federvieh, sondern in tiefgekühlter Form“, sagt Norbert Selent dazu. Ausgelost werden die Gewinner der Bad-Bevensen-Gutscheine und der Weihnachtsgänse ebenfalls am Schlusstag des „Lichterglanzes 2016“, den 18. Dezember, um 18 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare