Kritik an Bad-Öffnungszeiten: Erweiterung laut Samtgemeinde nicht möglich

Es gibt kein Personal für das Rosenbad

+
Gestern Mittag, kurz vor halb zwölf: Das Bad Bevenser Rosenbad ist trotz besten Badewetters geschlossen, in der Anlage wird in den Rabatten gearbeitet. Ein spontanes Anpassen der Öffnungszeiten an die aktuelle Witterung sei auch nicht so einfach wie vielleicht gedacht, erklärt der stellvertretende Samtgemeindebürgermeister Thomas Fisahn.

Bad Bevensen. Ratlos stehen die beiden Jugendlichen vor verschlossenen Toren. Hinter den blauen Gittertüren am Eingang zum Bad Bevenser Rosenbad zieht ein Rasenmähtraktor seine Bahnen auf der Liegewiese, in den Beeten werden Rosen geschnitten.

Es ist gestern kurz nach halb zwölf, das Thermometer zeigt 28 Grad – bestes Badewetter. Doch die zwei Jungs trollen sich wieder. Montags ist das Rosenbad in den Sommerferien lediglich von 14 bis 20 Uhr geöffnet, an allen anderen Montagen komplett geschlossen. Ein Umstand, der jüngst von der BfB-Fraktion im Stadtrat angesichts der hochsommerlichen Temperaturen moniert wurde (AZ berichtete).

Während auch Badegäste angesichts der aktuellen Witterung mit Befremden zur Kenntnis nehmen, dass sie gegen 18.30 Uhr dazu aufgefordert werden, das Rosenbad allmählich zu verlassen, erklärt der stellvertretende Samtgemeindebürgermeister Thomas Fisahn: Ein flexibles Reagieren auf den Extremsommer sei auch nicht ganz so einfach. Abgesehen davon, dass die Erweiterung der Öffnungszeiten letztlich eine politische Entscheidung wäre, weil Geld dafür bereit gestellt werden müsste, bräuchte man auch mehr Personal.

„Das vorhandene Personal reicht aus, um diese Öffnungszeiten im Einschichtbetrieb aufrecht erhalten zu können“, sagt er. Darauf sei der Personalbestand kalkuliert. „Eine Ausweitung der Öffnungszeiten wäre nur mit zusätzlichem Personal möglich, das auf dem Arbeitsmarkt aber praktisch zurzeit nicht gewonnen werden kann und für das im Haushalt auch keine zusätzlichen Mittel bereit gestellt sind.“

Jüngst wurde Kritik an den Öffnungszeiten des Bad Bevenser Rosenbads laut.

In der Freibadsaison ist das Bad Bevenser Rosenbad dienstags bis sonntags von 10 bis 19 Uhr geöffnet. „Und eine Erweiterung der Öffnungszeiten nach vorne oder nach hinten macht auch nur eingeschränkt Sinn“, lautet Thomas Fisahns Einschätzung. Im Übrigen leiste das Badpersonal auch jetzt schon Überstunden. Nicht zuletzt auch aus Sicherheitsgründen wäre eine weitere Ausdehnung der Öffnungszeiten mit dem vorhandenen Team nicht vertretbar.

Von Ines Bräutigam

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare