Bevensen-Ebstorf diskutiert Alternative zu Y-Trasse der Bahn

Gemeinsam für Breimeier?

+
Wird es auch künftig zweigleisig durch Bevensen gehen? Die Strecke Hannover-Hamburg steht zur Diskussion.

wb Bad Bevensen/Ebstorf. Nach dem Eklat im Samtgemeinderat Bevensen-Ebstorfs hat sich das Gremium am Dienstagabend erneut mit der Y-Trasse der Deutschen Bahn und ihren Alternativen beschäftigt.

In öffentlicher Sitzung stellte auf Anstoß von Samtgemeindebürgermeister Kammer der Bevenser Dr. Rudolf Breimeier, der an der Entwicklung der Ur-Y-Trasse mitgewirkt hatte, seine Alternative für den Güterverkehr auf Schienen vor.

Im Oktober hatte der Samtgemeinderat die Abstimmung über zwei Resolutionsentwürfe zur Y-Trasse verschoben, um im Vorfeld Dr. Breimeier noch anhören zu können. Dieses Vorgehen verärgerte Vertreter von Grünen, Wählergemeinschaft Bad Bevensen und Keine A 39 so sehr, dass sie vorzeitig die Sitzung verlassen hatten.

Von Wiebke Brütt

Einen umfassenden Artikel zum Thema lesen Sie am Donnerstag im E-Paper und in der gedruckten AZ.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare