Bevenser Rat beschließt Kurtaxe-Erhöhung und neuen Fremdenverkehrsbeitrag

Gebühren steigen 2014

+
Gäste zahlen mehr und Gastgeber nach neuem Muster – während im Vorfeld der Änderungen der Protest der Betroffenen groß war, kamen zur entscheidenden Ratssitzung nur zwei Zuhörer.

Bad Bevensen. Der Tourismus der Kurstadt Bad Bevensen wird 2014 finanziell auf neue Beine gestellt: Das hat der Stadtrat während seiner öffentlichen Sitzung am Dienstagabend bei einer Gegenstimme der Fraktion Bürger für Bad Bevensen (BfB) – vor lediglich zwei Zuhörern – beschlossen.

Der Kurbeitrag wird angehoben und der Fremdenverkehrsbeitrag nach neuem Modell berechnet.

Nach emotionalen Debatten im Vorfeld steht nun fest: 2014 wird der Kurbeitrag zunächst um 20 Cent pro Übernachtung angehoben, 2015 folgt dann die zweite Gebührenerhöhung um weitere zehn Cent. Gäste zahlen nächstes Jahr beispielsweise im Gebiet der Kurzone I pro Nacht 2,90 Euro statt wie bisher 2,70 Euro. Ein Fakt, der vor allem Gastgebern im Vorfeld übel aufgestoßen war: Zeitgleich zur Erhöhung des Kurbeitrags wird das Kurzentrum zur Baustelle – das Kurhaus an der Dahlenburger Straße wird 2014 abgerissen, um bis Ende 2015 ein neues Haus an nahezu identischer Stelle zu bauen.

Von Wiebke Brütt

Mehr dazu lesen Sie am Donnerstag in der AZ.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare