30-Jährige wird von Pkw angefahren und schwer verletzt / 42-jähriger Fahrer flüchtet, wird aber später von der Polizei gestellt 

Fußgängerin von Pkw erfasst und schwer verletzt

(Symbolbild)
+
(Symbolbild)

jsf Bad Bevensen. Ein betrunkener 42-Jähriger hat gestern Nachmittag eine 30-jährige Fußgängerin angefahren und ist anschließend geflüchtet. Die Frau wurde bei dem Vorfall schwer verletzt. Der Fahrer konnte kurze Zeit später aufgrund von Zeugenaussagen durch die Polizei ausfindig gemacht werden.

Eine 30 Jahre alte Fußgängerin erlitt bei einem Verkehrsunfall, der sich gestern Nachmittag gegen 16.00 Uhr im Bereich der Medinger Straße in Bad Bevensen ereignete, schwere Verletzungen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte ein 42 Jahre alter Fahrer eines Pkw Opel Astra die Frau beim Überqueren des Überwegs ungebremst erfasst und war danach ohne anzuhalten geflüchtet. Zum Zeitpunkt des Vorfalls befanden sich noch weitere Personen im Bereich des Zebrastreifens, die glücklicherweise nicht vom Pkw erfasst wurden. Die Polizei konnte den Mann aufgrund von Zeugenhinweisen später an seiner Wohnanschrift ausfindig machen. Bei dem Mann wurde in der Folge ein Alkoholwert von 1,8 Promille von den Beamten festgestellt. Ihn erwarten nun Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Verkehrsunfallflucht und fahrlässiger Körperverletzung.

Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. Das 30-jährige Opfer erlitt am ganzen Körper Prellungen sowie vermutlich einen Bänderriss.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare