Falscher Mord-Alarm in Wriedel

WRIEDEL - Ein alarmierender Anruf hat in der Nacht zu Sonnabend kurz vor Mitternacht die Polizei erreicht: Ein 61-jähriger Mann aus Wriedel meldete, soeben seine Ehefrau umgebracht zu haben.

Die herbeigeeilten Beamten trafen jedoch die vermeintliche Tote bei bester Gesundheit an. Deren Ehemann hingegen war derart stark alkoholisiert, dass er wohl zwischen Wahn und Wirklichkeit nicht mehr unterscheiden konnte, so die Polizei.

Froh, kein Verbrechen bearbeiten zu müssen, beließen es die Beamten bei der eindrücklichen Ermahnung an den Ehemann, keine weiteren Horrormeldungen mehr abzusetzen und stattdessen seinen Rausch auszuschlafen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare