Psychosomatik und Psychotherapie ziehen in Neubau an Dahlenburger Straße

Diana-Klinik wächst bis 2015

+
Im kommenden Jahr sollen die Psychosomatik und die Psychotherapie an den Standort der Diana-Klinik an der Dahlenburger Straße ziehen.

Bad Bevensen. Die Bad Bevenser Diana-Klinik baut an: Bereits Mitte 2015 soll ein neuer Gebäudekomplex an der Dahlenburger Straße eröffnet werden.

Dort soll unter anderem die Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie einziehen, die derzeit noch in der sogenannten Diana II am Lerchenweg untergebracht ist. Was mit den dann leeren Räumen im Kurgebiet geschieht, ist noch nicht klar, teilt Pressesprecherin Birga Berndsen auf AZ-Nachfrage mit.

An der Ostseite des Diana-Hauptgebäudes, auf dem Areal zwischen den Parkplätzen, auf dem ehemals das Verwaltungsgebäude der Diana-Kliniken AG stand, entstehen Einzelzimmer mit behindertengerechten Bädern. „Die neue Klinik wird zu 90 Prozent in einer Modulbauweise vorgefertigt“, erläutert André Feldin, Technischer Leiter der Diana-Klinik. „Durch den Bau in einer Werkshalle werden die einzelnen, zirka 70 Komponenten schnellstmöglich auf unserem Gelände wie riesige Legobausteine binnen 14 Tagen aufgebaut werden können. So vermeiden wir eine langfristige Baustelle, entlasten die Parkplatzsituation und arbeiten zeitverbindlich sowie zum Wohle von Patienten und Kollegen emissionsfrei.“

Derzeit wird ein Beispielzimmer gefertigt. Dieses Mustermodul soll dann von Mitarbeitern der Diana-Klinik geprüft werden.

Von Wiebke Brütt

Mehr zum Ausbau der Diana-Klinik lesen Sie am Mittwoch in der digitalen sowie in der gedruckten AZ-Ausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare