Diana-Klinik kauft Rettungswache

Die Rettungswache wird verkauft – voraussichtlich entstehen hier Parkplätze.

Bad Bevensen - Von Ines Bräutigam. Die Rettungswache an der Römstedter Straße soll für 150 000 Euro an die benachbarte Diana Kliniken AG verkauft werden. Das hat der Bad Bevenser Stadtrat einstimmig beschlossen.

Wie berichtet, wird das Gebäude mit dem Auszug des DRK-Rettungsdienstes in das neue DRK-Zentrum an der Klein Bünstorfer Straße nicht mehr benötigt. Die Stadt Bad Bevensen hatte das 1663 Quadratmeter große Objekt an das Rote Kreuz verpachtet. Der Pachtvertrag endete am 31. Mai dieses Jahres.

In längeren Verhandlungen mit der Diana Kliniken AG sei es nun gelungen, so die Verwaltung, die Liegenschaft zu verkaufen. Ein Wertgutachten hatte für das Objekt zwar 172 000 Euro ausgewiesen, doch Gespräche mit Interessenten hatten ergeben, dass ein Verkaufserlös in dieser Höhe nicht zu erreichen war. In Anbetracht der überfälligen Investitionen für Heizung, Verglasung und andere Renovierungsarbeiten in einer Größenordnung von rund 20 000 Euro sei der Verkaufspreis akzeptabel.

Die Diana Kliniken AG habe vor allem Interesse an dem Areal, erklärt Vorstand Dirk Ludemann auf AZ-Nachfrage. Der Kaufvertrag sei zwar noch nicht unterzeichnet, sagt er. Sollte es aber dazu kommen, wird die alte Rettungswache wohl abgerissen werden, um Platz für neue Parkplätze zu schaffen. „Schon der normale Betrieb bringt uns hier an die Grenzen“, so Ludemann. Mit der Fertigstellung des neuen Diana-Therapiezentrums zum Jahresende würde sich die Parksituation weiter verschärfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare