Lehrerin infiziert

Corona-Fall an der KGS Bad Bevensen – ab Montag deshalb teilweise Heimunterricht

Wie der Landkreis Uelzen am Sonntagnachmittag gegen 16.30 Uhr mitteilt, gibt es einen bestätigten Corona-Fall an der KGS Bad Bevensen. Deshalb wird es teilweise das sogenannte Homeschooling geben. Hier die offizielle Pressemitteilung des Landkreises:

Aufgrund einer Infektion mit Covid-19 bei einer Lehrerin der KGS Bad Bevensen werden ab morgen sicherheitshalber vier Klassen im Homeschooling beschult. Laut entsprechenden Ermittlungen durch das Gesundheitsamt handelt es sich bei alle Schülerinnen und Schüler um Kontaktpersonen 2. Grades, d.h. solche mit geringem Infektionsrisiko und ohne Quarantänepflicht. In der Lehrerschaft sind die betroffenen Lehrerinnen und Lehrer bis auf einen Fall ebenfalls Kontaktpersonen 2. Grades. Bei der Auffindung möglicher Kontaktpersonen war auch die Corona-Warn-App hilfreich. Das Gesundheitsamt bittet daher darum, sich die App auf sein Smartphone herunterzuladen. 

Um mögliche Infektionsketten nachvollziehen bzw. weitere Infektionen ausschließen zu können, werden am Dienstag Schülerinnen und Schüler sowie die betroffenen Lehrerinnen und Lehrer sicherheitshalber auf das Coronavirus getestet. Von der Schulleitung gemeinsam mit dem Gesundheitsamt sind bereits alle betroffenen Personen informiert worden.

Rubriklistenbild: © pic ture alliance/Marijan Murat/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare