Grundeigentümer sollen entlastet werden / Bewohner können am 28. März mitdiskutieren

Bürgerinformation der Stadt Bad Bevensen zum Thema Anliegerbeiträge

Bad Bevensen – Wie können Anwohner entlastet werden, die bei der Erneuerung von Straßen häufig mit Beträgen von mehreren Tausend Euro zur Kasse gebeten werden? Um die Anliegerausbaubeiträge geht es bei einer Bürgerinformation der Stadt Bad Bevensen am Donnerstag, 28. März.

Bürgermeister und Stadtverwaltung informieren um 19 Uhr im Kurhaus über Möglichkeiten. Eine Diskussion schließt sich an. Die Grünen setzen auf Erleichterungen für die Eigentümer, etwa durch Ratenzahlung oder regelmäßige Beiträge in einem größeren Bezirk.

Den Vorschlag der Gruppe CDU/FDP, die Beiträge ganz abzuschaffen, hat der Verwaltungsausschuss abgelehnt, berichtet Bürgermeister Martin Feller (Grüne). „Uns geht es darum, die Anliegerausbaubeiträge nicht abzuschaffen, ohne zu schauen, welche finanziellen Auswirkungen das hat.“

VON GERHARD STERNITZKE

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare