Dreh für "Rote Rosen"

Bevenser Kurpark wird zur Kulisse für ARD-Telenovela

+

ap Bad Bevensen. „Kamera ab!“, hieß es am Mittwoch im Bad Bevenser Kurpark. Die Crew der ARD-Telenovela „Rote Rosen“ drehte für die aktuelle TV-Staffel.

Mit Kameras, Mikrofonen und Regiestuhl im Gepäck reiste sie aus dem Hauptdrehort Lüneburg in die Kurstadt, wo die Darsteller – unter ihnen Patrik Fichte als Ole Wolff und Daniela Wutte als Lisa Fischer – unter den neugierigen Blicken der Passanten am Ilmenauufer Szenen für vier Folgen im August drehten.

Lesen Sie auch:

"Rote Rosen" dreht auf dem Flugplatz Barnsen

 „Ole und Lisa hatten eine ernste Beziehungsaussprache“, verrät Jakob Kettenburg von der Pressestelle der Telenovela. Mehr wolle man derzeit aber noch nicht verraten.

Im Fernsehen ausgestrahlt werden die Aufnahmen nach aktuellem Sendeplan am 7., 8., 11. und 12. August jeweils um 14.10 Uhr im Ersten.

Wie das Team auf den Bad Bevenser Kurpark gekommen ist? „Es war einfach mal eine neue Location gesucht“, sagt Kettenburg. Und die sollte „schön“ und „romantisch“ sein.

Von Anna Petersen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare