Das Interesse an der Biene ist groß

Bevenser Imker begrüßen 100. Mitglied im Verein

+
Michaela Tosch aus Stoetze ist das 100. Mitglied des Bevenser Imkervereins und wurde vom Vorsitzenden Eckhard Alvermann mit einer Blume willkommen geheißen.

Bad Bevensen. „Viele wollen jetzt etwas für die Biene tun“, freut sich Eckhard Alvermann. „Es werden Blühstreifen angelegt und bienennützliche Bäume und Büsche gepflanzt“, berichtet der Vorsitzende des Bevenser Imkervereins. „Und auch die Imkerei erlebt einen Aufschwung.“

So durfte Alvermann dieser Tage das 100. Mitglied im Verein aufnehmen: Michaela Tosch aus Stoetze. „Einige haben Interesse am Leben der Honigbiene gefunden und wollen selbst Bienen halten“, weiß Eckhard Alvermann, denn der Imkerverein betreibt den Lehrbienenstand auf der Hagenwiese in Bad Bevensen, wo drei Bienenvölker in verschiedenen Kästen ihr Zuhause haben. Während der Öffnungszeiten kann man dann den erfahrenen Imkern dort über die Schulter schauen und auch selber mithelfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare