Buntes Bühnenprogramm, Spiele, Spaß und Köstlichkeiten beim Stadtfest in Bad Bevensen

Beste Stimmung auf der Stadtmeile

+
Das Karussell ist bei den Kindern begehrt wie hier bei Carlotta (7) und Schwester Carolin (2)

Bad Bevensen. „Ein Leben ohne Feste ist wie eine Woche ohne Wochenende“, weiß Dichter Hermann Lahm. Das bewies am Wochenende das Stadtfest in Bad Bevensen – ein wahrer Besuchermagnet.

Seit 2011 organisiert die Bad Bevensen Marketing GmbH das Fest. Marta Kowalska, Nico Hertzer, Jan Bröthmann und ihre Crew haben wieder etwas Tolles für jeden Geschmack auf die Beine gestellt. Es gab jede Menge zu sehen, hören, schmecken, trinken, mitzubewegen. Einfach genießen, Leute treffen, Zeit füreinander haben, feiern.

Das Feierwochenende begann auf der Bühne am Kirchplatz mit Gerrit Hoss & Band und plattdeutschem Rock, bevor Bürgermeisterin Susanne Lühr-Peschke den Fassanstich vollzog. Damit es kein feuchtes Schaumbad wie im vergangenen Jahr gab, half Gastwirt Heinz-Hermann Schmidt. Drei kräftige Schläge mit dem Holzhammer und es wurde angezapft.

Die Stadtfestmeile führte vom Neptun-Brunnen über die Brücken-Straße bis zum Ende der Lüneburger Straße. Gleich auf drei Bühnen war stets etwas los. Vor allem Bands mit Wurzeln aus der Gegend hatten „ihr“ Publikum, wie beispielsweise „DenManTau“ am Sonnabend. Die Bühne auf dem Kirchplatz war auch Ort diverse Darbietungen aus dem Sportbereich, vor allem dem Tanz: Tango, Volkstanz, Line Dance und mehr. Dazu auch Ballett, Karate und Zumba.

Bei so viel Darbietung kommt der Hunger. Die „Speisekarte“ wies jedoch viel mehr als Bratwurst und Pommes auf. Darf es etwas Asiatisches sein, oder vielleicht vegetarisches Pita Brot mit Schmand, Rucola, Käse und mehr, vielleicht die selbst gemachten Kartoffelchips? Zu pikant? Beim Café des Kinderschutzbundes warteten selbst gemachte Torten.

Und für die Kinder war allerhand geboten. Ob gut gesichert in die Luft springen, in einer Kugel durch einen Pool gleiten oder Entenangeln. Apropos Enten: Der Rotary Uelzen sorgte zum dritten Mal fürs Entenrennen auf der Ilmenau und rund 1000 wippten fröhlich im Fluss.

Von Ute Bautsch-Ludolfs

Stadtfest Bad Bevensen 2017: die Bilder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare