Anhänger überrollt Kind – nur leicht verletzt

Zwölfjähriger fährt in Bad Bevensen mit dem Rad vor ein Auto

Bad Bevensen. Schrecksekunde in Bad Bevensen: Ein zwölfjähriges Kind übersieht am Freitag kurz vor 14 Uhr beim Überqueren der Landesstraße an der Sasendorfer Kreuzung ein Auto. Der 47-jährige Fahrer kann nicht mehr bremsen.

Der Junge fährt mit dem Rad gegen die linke Fahrzeugseite und wird anschließend von dem Anhänger des Gespanns überrollt. Das Schlimmste ist zu befürchten, aber der Junge ist wider Erwarten nur leicht verletzt. Nur das Fahrrad ist kaputt.

Weitere Polizeimeldungen

Lüneburg. Eine Entenfamilie löst am Sonnabendmittag in Lüneburg die Vollsperrung einer vierspurigen Ausfallstraße aus. Mit neun Küken macht sich die Entenmutter auf den Weg über die Artlenburger Landstraße. Das beobachten Radfahrer. Sie halten die Tierfamilie zunächst mit ihren Rädern auf und alarmieren die Polizei. Doch weder den Beamten noch der zu Hilfe gerufenen Feuerwehr gelingt es, die Vögel einzufangen. Vor allem die Entenmutter entzieht sich durch Flugeinlagen immer wieder einer Ingewahrsamnahme. So bleibt der Polizei nichts anderes übrig, als die Straße zu sperren, bis die Entenfamilie am anderen Straßenrand angekommen ist.

Uelzen. Nicht viel Freude hat ein Uelzener an einem Golf GTI, den er am Freitag bei einer Autovermietung ausleiht. Gegen 17 Uhr biegt der 21-Jährige mit dem PS-starken Fahrzeug im weiten Bogen in die Hugo-Steinfeld-Straße ab. Dabei gerät er auf die falsche Straßenseite und stößt frontal mit dem Wagen eines 63-Jährigen zusammen. Dieser wird leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt rund 16 000 Euro.

Uelzen. Eine Bierflasche wirft ein 36-Jähriger am Samstagabend in einer Uelzener Gaststätte in Richtung eines 59-Jährigen. Die Flasche verfehlt ihr Ziel. Dafür wird der Werfer des Lokals verwiesen. Aus Verärgerung zerstört er beim Hinausgehen eine Fensterscheibe.

Kirchgellersen. Ein in Reppenstedt ausgebrochenes Pony verursacht am Freitagabend in Kirchgellersen einen Verkehrsunfall. Durch den Zusammenstoß mit einem Hyundai wird es so schwer verletzt, dass es noch an der Unfallstelle verendet. Zwei mit dem Pony ausgebüchste Esel werden eingefangen.

Uelzen. Kosmetikartikel im Wert von fast 200 Euro hat ein 26-Jähriger am Freitagmittag dabei, als er in einer Uelzener Drogerie Alarm auslöst. Die Folge ist ein Strafverfahren.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare