Abwässer werden getrennt abgerechnet

+
Symbolfoto

wb Bad Bevensen. Das Abwassersystem der Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf wird auf neue Füße gestellt – in mehrfacher Hinsicht: Von 2014 an werden in der ganzen Samtgemeinde Schmutz- und Regenwasser getrennt abgerechnet.

Bisher wurde diese Gebühren-Splittung nur in den fünf Mitgliedsgemeinden der ehemaligen Samtgemeinde Altes Amt Ebstorf praktiziert. Darüber hinaus hat die Samtgemeinde ihren Gemeinden angeboten, den Betrieb der Regenwasserkanäle zu übernehmen. Bisher musste das System aus den Gemeindekassen finanziert werden – eine Lösung, die für die Gemeinden schnell kostspielig werden könnte: Denn bis in die 70er Jahre hinein wurden Grundstücke ohne rechtliche Grundlage an Regenwasserkanäle angeschlossen – diese so genannten „Bürgermeisterkanäle“ wurden nicht gewartet und sind teilweise marode.

Weitere Hintergründe und Detail lesen Sie heute nur in der AZ und in unserem E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare