1. az-online.de
  2. Uelzen

Appell zum Wassersparen im Landkreis Uelzen

Erstellt:

Kommentare

Trinkwasser soll angesichts der hohen Temperaturen mit Augenmaß verwendet werden, so der Wasserversorgungs-Zweckverband im Landkreis Uelzen (WVU).
Trinkwasser soll angesichts der hohen Temperaturen mit Augenmaß verwendet werden, so der Wasserversorgungs-Zweckverband im Landkreis Uelzen (WVU). © Jens Büttner/dpa

Angesichts hoher Temperaturen und der anhaltenden Trockenheit ruft der Wasserversorgungs-Zweckverband im Landkreis Uelzen (WVU) zum vorsorglichen Wassersparen auf.

Uelzen/Landkreis – „Die Versorgung mit Trinkwasser in der Region ist technisch und auch in ausreichendem Maß sichergestellt. Gemeinsam können wir dafür sorgen, dass das auch in Zukunft so bleibt“, sagt der Geschäftsführer des WVU, Dietmar Kahrs, mit Blick auf den Klimawandel und mögliche Extrem-Wettereignisse.

Es sei sinnvoll, Pflanzbeete in den frühen Morgenstunden und nicht tagsüber oder am Abend zu wässern. In Hitzephasen sorge auch das Bewässern von Rasenflächen für einen enormen Verbrauch. „Trinkwasser ist in erster Linie zum Trinken, Kochen, Waschen und für die Körperpflege da“, so Kahrs. Es gehe darum, Trinkwasser mit Augenmaß zu verwenden.

Die Qualität des Trinkwassers wird laufend überwacht. Zuständig ist dafür im Fall des WVU die Celle-Uelzen Netz GmbH. Insgesamt hat der WVU im Jahr 2020 rund 4,5 Millionen Kubikmeter Trinkwasser an seine Kunden geliefert. Das Trinkwassernetz im Landkreis Uelzen hat eine Gesamtlänge von rund 1250 Kilometer, angeschlossen sind mehr als 26 000 Haushalte. Mehr Infos dazu auf www.wvu-uelzen.de.

Auch interessant

Kommentare