Mit aller Kraft...

. . . hat der Uhlenköper versucht, das Publikum auf dem Albrecht-Thaer-Gelände in Uelzen gegen die Vorband von Herbert Grönemeyer, „Die Orsons“, zu verteidigen. Die Bandmitglieder hatten zu einem Schreiwettbewerb aufgerufen.

Die vier Rapper plus Musiker und Backround-Sängerinnen forderten das Publikum heraus: Wer kann lauter schreien? Der Uhlenköper wollte den Berlinern beweisen, dass die Uelzener sehr wohl von Anfang an in Stimmung sind und ordentlich Gas geben können. Also brüllte er voller Inbrunst mit. Schreiend vergewisserte er sich bei den um ihn herumstehenden Kollegen, ob auch die genauso laut dabei sind – und starrte in völlig unbeteiligte, mit Fotoapparaten oder I-Phone beschäftigte Gesichter. Und auch im weiteren Radius um sich herum musste der Uhlenköper erkennen, dass keiner von denen, die er in der Masse überprüfen konnte, brüllte. Stattdessen richteten sich die Blicke auf den kreischenden Uhlenköper und er vernahm beschämt, dass die wenigen „Orsons“ den Wettbewerb gegen 15 000 Menschen fast gewonnen hätten, der.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare