Je älter...

+
Der Uhlenköper

. . . er wird, desto schneller scheint die Zeit zu verfliegen. Mit jedem Geburtstag, den Uhlenköper erlebt, wird er deshalb auch ein wenig nachdenklicher. Diese Nachdenklichkeit wurde aber jüngst von der so entzückenden Unbedarftheit eines Dreijährigen einfach weggepustet.

Dass es nämlich in Sachen Alterung durchaus unterschiedliche Meinungen geben kann, das machte ihm der Sprössling einer Freundin auf entwaffnende und einleuchtende Weise klar. Auf die Frage hin, wie alt er nämlich sei, hob der Knirps eine Hand mit drei ausgestreckten Fingern in die Luft. Uhlenköper, der mal sein pädagogisches Geschick spielen lassen wollte, fragte den Kleinen, wie alt er denn danach wohl werde. Der Blondschopf fackelte nicht lange, hob zwei Hände mit jeweils allen fünf ausgestreckten Fingern in die Luft und hielt sie unserem Mann triumphierend unter die Nase. Uhlenköper hob fragend eine Augenbraue, bis die Mutter des Jungen das Rätsel löste: „Er will als nächstes gleich zehn werden. Weil er dann mit Playmobil und solchen Sachen spielen kann. Da steht ja immer das Mindestalter auf der Verpackung drauf...“ Plietsch, sehr plietsch, musste diese ergreifende Logik anerkennen der Uhlenköper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare