Modernisierung mit Klimaschutz-Akzent

Abfallwirtschaftsbetrieb erneuert die Tankanlagen in Oldenstadt und Borg

Auf dem Betriebshof des Abfallwirtschaftsbetriebes in Oldenstadt steht Teamleiter Technik Uwe Schildmeyer an der Tankanlage, die erneuert wird.
+
Auf dem Betriebshof des Abfallwirtschaftsbetriebes in Oldenstadt steht Teamleiter Technik Uwe Schildmeyer an der Tankanlage, die erneuert wird.
  • Lars Becker
    vonLars Becker
    schließen

Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Uelzen setzt verstärkt auf den Klimaschutz und die dahingehende Modernisierung: Sowohl auf dem AWB-Betriebshof in Oldenstadt als auch im Entsorgungszentrum Borg sollen ab März oder April die in die Jahre gekommenen Tankanlagen erneuert werden.

Uelzen/Landkreis – Die öffentliche Ausschreibung war zum 20. Januar erfolgt und ist inzwischen beendet, eine Vergabe der Arbeiten ist noch nicht erfolgt. Auf dem Betriebshof in Oldenstadt sollen die vorhandenen Zapfsäulen beziehungsweise Tankautomaten sowie das Ölkabinett erneuert und zudem eine AdBlue-Tankstelle mit einem Volumen von 5000 Liter errichtet werden, wobei die vorhandenen Diesel-Tanks selbst, die 20 000 Liter fassen, nicht Gegenstand der Ausschreibung waren.

AdBlue reduziert Schadstoff-Ausstoß

Mit der Flüssigkeit AdBlue wird bei Dieselfahrzeugen der Ausstoß von Schadstoffen reduziert. Im Fuhrpark des AWB, aber auch der ebenfalls auf dem Gelände in Oldenstadt ansässigen Kreisstraßenmeisterei müssen etliche Fahrzeuge diesen Zusatz tanken. Im Entsorgungszentrum Borg in Rosche soll die Tankanlage ebenfalls durch neue Technik ersetzt werden. Der rund 35 Jahre alte Diesel-Tank war bereits saniert worden. Derzeit teilweise manuell erfasste Daten sollen im Rahmen der Digitalisierung an beiden Standorten auf elektronische Datenerfassung umgestellt werden.

Wie hoch die Investitionen es AWB in die neuen Tankanlagen in Oldenstadt und Borg sein werden, konnte noch nicht final beziffert werden. Eingeplant wurden aber im Wirtschaftsplan 2020 entsprechende „allgemeine Mittel für Modernisierungen/Instandsetzungen“. Die Maßnahme habe jedoch nicht mehr umgesetzt werden können, hieß es.

Auch im Entsorgungszentrum Borg ist die Tankanlage in die Jahre gekommen und wird umfangreich saniert.

Mit der Modernisierung der Tankanlagen in Oldenstadt und Borg sind die kurz- bis mittelfristigen Investitionen des Abfallwirtschaftsbetriebes im Bereich Klimaschutz nicht abgeschlossen. Nach Angaben von Martin Theine, Pressesprecher des Landkreises, soll im Entsorgungszentrum bis Ende 2021 zusätzlich ein Deponiegasspeicher errichtet werden. Darüber hinaus werde auf einem weiteren Dach in Borg die Photovoltaik erweitert.

Erweiterung in Oldenstadt geplant

Die bereits erfolgte Anschaffung von zwei Elektrofahrzeugen, die mit selbstproduziertem Strom betrieben werden, gehört ebenfalls ins Themenfeld Klimaschutz. „Weitere geplante Investitionen beziehen sich auf die Anschaffung von Fahrzeugen und Geräten an beiden Standorten, Modernisierungsarbeiten beispielsweise im Bereich der Biogas- und Sickerwasserkläranlage. Mittelfristig steht die Erneuerung der Blockheizkraftwerke im Entsorgungszentrum Borg an“, so Martin Theine. Und nicht zuletzt soll dann perspektivisch der Betriebshof Oldenstadt erweitert werden – ein entsprechendes Grundstück steht dafür zur Verfügung. „Es fehlen teilweise überdachte Flächen und Überstände zur Lagerung von Tonnen und Material sowie zum Abstellen von Fahrzeugen und Geräten“, so Theine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare