Wolf in Niedersachsen: FDP fordert Obergrenze von 300 Tieren
Niedersachsen

Wolf in Niedersachsen: FDP fordert Obergrenze von 300 Tieren

Die FDP hat sich im Koalitions-Zoff um den Wolf in Niedersachsen für eine Obergrenze von 300 Tieren ausgesprochen. Wird Isegrim nun zum Abschuss …
Wolf in Niedersachsen: FDP fordert Obergrenze von 300 Tieren
Ministerin für Wolfsbejagung: Es geht nicht darum, den Wolf auszurotten
Niedersachsen

Ministerin für Wolfsbejagung: Es geht nicht darum, den Wolf …

Weidetiere haben Vorrang vor Wölfen – das ist die Meinung von Julia Klöckner. Die Bundeslandwirtschaftsministerin setzt sich daher für regionale …
Ministerin für Wolfsbejagung: Es geht nicht darum, den Wolf auszurotten
Wolfsabschuss im Kreis Uelzen: Jäger erlegt Tier im Raum Ebstorf
Uelzen

Wolfsabschuss im Kreis Uelzen: Jäger erlegt Tier im Raum Ebstorf

Mit einer Ausnahmegenehmigung hat eine durch den Kreis Uelzen bestimmte zur Jagd befugte Person einen Wolf erlegt. 
Wolfsabschuss im Kreis Uelzen: Jäger erlegt Tier im Raum Ebstorf
Niedersachsen
Wölfe in Niedersachsen: 35 Kilometer langer Zaun soll Schafe vor …
Um die 35 Wolfsrudel gibt es immer wieder Aufregung in Niedersachsen. Der Abschuss der Tiere wurde vor einem halben Jahr gesetzlich erleichtert. Doch …
Wölfe in Niedersachsen: 35 Kilometer langer Zaun soll Schafe vor Rissen schützen
Suderburg
Wiederholte Wolfsrisse setzen dem Suderburger Karl-Heinz Jahnke …
Suderburg – Manchmal könnte Karl-Heinz Jahnke einfach nur verzweifeln. „Ich komme nicht mehr zur Ruhe“, sagt der Schäfer aus Suderburg, und die …
Wiederholte Wolfsrisse setzen dem Suderburger Karl-Heinz Jahnke extrem zu

Jäger wollen Wölfe schießen - aus Furcht allerdings nur anonym

Hannover - Die Jäger in Niedersachsen wollen nur anonym beim Abschuss von auffälligen Wölfen helfen. „Wir Jäger reißen uns nicht darum“, sagte der Präsident der niedersächsischen Landesjägerschaft, Helmut Dammann-Tamke, am Montag der Deutschen …
Jäger wollen Wölfe schießen - aus Furcht allerdings nur anonym

Abschussgenehmigung für Rodewalder Wolf: Morddrohungen gegen Lies

Der Rodewalder Wolfsrüde kann weiterhin legal abgeschossen werden. Das Umweltministerium von Niedersachsen hat die Abschussgenehmigung bis Ende Januar 2020 verlängert - doch von dem Tier fehlt jede Spur. Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) …
Abschussgenehmigung für Rodewalder Wolf: Morddrohungen gegen Lies

Toter Wolf starb durch Bisse - doch vom Rodewalder Wolf fehlt jede Spur

Die Untersuchung des toten Wolfsrüden von Dörverden (Landkreis Verden) ist abgeschlossen. Die Identität steht fest, auch die Todesursache ist geklärt. Die DNA-Analyse aus den Wunden gibt jedoch Rätsel auf.
Toter Wolf starb durch Bisse - doch vom Rodewalder Wolf fehlt jede Spur

Wolfsabschüsse: Umweltminister fordern klare Vorgaben vom Bund

Kurz vor Beginn der Umweltministerkonferenz in Hamburg hat die Debatte um den Umgang mit Wölfen noch einmal an Fahrt gewonnen. Während die Ressortchefs von Niedersachsen und Schleswig-Holstein vom Kanzleramt klare Vorgaben bei dem Thema anmahnten, …
Wolfsabschüsse: Umweltminister fordern klare Vorgaben vom Bund

Abschussgenehmigung für Roddi erneut verlängert - bis zum 31. Mai

Roddi, der Leitwolfs eines Rudels im Landkreis Nienburg, darf abgeschossen werden. Nun wurde die Genehmigung dafür erneut verlängert.
Abschussgenehmigung für Roddi erneut verlängert - bis zum 31. Mai

Wildschafe chancenlos: Wolf löscht ältesten deutschen Mufflon-Bestand aus

Die Mufflons sind weg, es war das älteste deutsche Vorkommen der in ihrer ursprünglichen Heimat selten gewordenen Tiere. Zu ihrem Ende hat eine besondere Eigenart der Wildschafe beigetragen, die sie aus den Bergen mitgebracht haben.
Wildschafe chancenlos: Wolf löscht ältesten deutschen Mufflon-Bestand aus