Kabinett berät über Kauf von Kampfdrohnen
Politik

Kabinett berät über Kauf von Kampfdrohnen

Berlin - Die Opposition befürchtet, dass für Kampfdrohnen noch mehr Steuergeld in den Sand gesetzt wird. Verteidigungsminister de Maizière hält …
Kabinett berät über Kauf von Kampfdrohnen
Verteidigungsminister de Maizière in der Kritik
Politik

Verteidigungsminister de Maizière in der Kritik

Berlin  - Der Vorsitzende des Bundeswehrverbandes hat dem Verteidigungsminister vorgeworfen, mit seiner Kritik am Wunsch der Bundeswehr nach mehr …
Verteidigungsminister de Maizière in der Kritik
Meldeamt verlangt Bescheinigung des Vermieters
Politik

Meldeamt verlangt Bescheinigung des Vermieters

Berlin - Für eine Anmeldung beim Einwohnermeldeamt benötigen Mieter künftig wieder eine Bescheinigung ihres Vermieters. Das sieht ein Gesetz von …
Meldeamt verlangt Bescheinigung des Vermieters
Politik
Erste freiwillige Soldaten bei der Bundeswehr
Berlin - Nach der Abschaffung der Wehrpflicht begrüßt die Bundswehr am Montag die ersten Freiwilligen. Verteidigungsminister Thomas de Maizière wird …
Erste freiwillige Soldaten bei der Bundeswehr
Politik
Afghanistan: Bundeswehr will Treffen mit Merkel
Berlin - Der Bundeswehrverband reagiert auf die jüngste Anschlagsserie und fordert einen Gipfel mit Angela Merkel und allen zuständigen …
Afghanistan: Bundeswehr will Treffen mit Merkel

Internet-Protest gegen Guttenberg

Berlin - Die Plagiatsaffäre ist für Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg keineswegs ausgestanden. 20 000 Bürger haben im Internet einen Protestbrief an Bundeskanzlerin Merkel unterzeichnet.
Internet-Protest gegen Guttenberg

Bundeswehrverband für Freiwilligenarmee

Berlin - Der Bundeswehrverband hat sich für eine Umwandlung der Bundeswehr in einen Freiwilligenarmee ausgesprochen. Die Zukunft der Wehrpflicht ist auch bei den Bürgern umstritten.
Bundeswehrverband für Freiwilligenarmee

Bundeswehrverband fordert Milliardeninvestitionen

Berlin - Der Bundeswehrverband fordert Milliardeninvestitionen, um die Truppe attraktiver zu machen. Mit dem Geld sollten vor allem die sozialen Rahmenbedingungen für die Soldaten verbessert werden.
Bundeswehrverband fordert Milliardeninvestitionen

"Keine Sicherheitspolitik nach Kassenlage"

Frankfurt/Main - Mit Blick auf die Sparpläne von Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg hat der Bundeswehrverband vor einer “Sicherheitspolitik nach Kassenlage“ gewarnt.
"Keine Sicherheitspolitik nach Kassenlage"

Westerwelle: Kein Termin für Afghanistan-Abzug

Berlin - Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat vor der Abstimmung des Bundestags kein konkretes Datum für einen Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan benannt. Nur eine Reduzierung der Truppen sei absehbar, sagte er.
Westerwelle: Kein Termin für Afghanistan-Abzug

Keine Konsequenzen für Mittenwalder Missbrauchskandal

Berlin/Mittenwald - Das Verteidigungsministerium lehnt Konsequenzen für den Mittenwalder Missbrauchskandal ab. Der Grund: "Allgemeine Verfehlungen gibt es nicht." Der Bundeswehrverband sieht das anders.
Keine Konsequenzen für Mittenwalder Missbrauchskandal

DFG: “Schampussaufen“ beim Tod von Bundeswehrsoldaten

Bonn - Eine Kampagne der Deutschen Friedensgesellschaft hat beim Bundeswehrverband für Empörung gesorgt: Die DFG ruft zum “Schampussaufen“ auf, wenn ein Bundeswehrsoldat fällt.
DFG: “Schampussaufen“ beim Tod von Bundeswehrsoldaten

Bundeswehrverband fordert rasche Klärung des Afghanistan-Einsatzes

Saarbrücken - Der Bundeswehrverband hat die Bundesregierung aufgefordert, die rechtlichen Grundlagen des Afghanistan-Einsatzes für die Soldaten schnell zu klären.
Bundeswehrverband fordert rasche Klärung des Afghanistan-Einsatzes

Bundeswehr: Keine Truppen-Aufstockung in Afghanistan

Köln/Leipzig - Der Vorsitzende des Bundeswehrverbandes, Ulrich Kirsch, lehnt eine Aufstockung des Truppenkontingents der Bundeswehr in Afghanistan ab.
Bundeswehr: Keine Truppen-Aufstockung in Afghanistan

Druck auf Regierung wegen Taliban-Angriffs wächst

Berlin - Der verheerende Luftangriff auf von Taliban entführte Tankwagen mit dutzenden Toten bringt die Bundesregierung immer stärker in Erklärungsnöte.
Druck auf Regierung wegen Taliban-Angriffs wächst

Kritik am Luftangriff in Afghanistan

Kabul/Berlin - Nach dem verheerenden Luftangriff in Afghanistan mit Dutzenden Toten ist am Samstag international Kritik am dem von der Bundeswehr angeforderten Einsatz aufgekommen.
Kritik am Luftangriff in Afghanistan