Mick Schumacher in der Formel 1? Früherer Ferrari-Teamchef mit …

Mick Schumacher fährt derzeit erfolgreich in der Formel 2. Ein Insider glaubt nicht an einen baldigen Wechsel in die Formel 1.
Mick Schumacher in der Formel 1? Früherer Ferrari-Teamchef mit Prognose: „Ich glaube, dass ...“

Brawn wünscht sich wieder Helden wie Michael Schumacher

Barcelona - Der neue Formel-1-Sportdirektor Ross Brawn wünscht sich wieder Motorsport-Helden, wie Michael Schumacher. Er nannte auch gleich mögliche …
Brawn wünscht sich wieder Helden wie Michael Schumacher

Brawn rechnet mit radikalem Kurswechsel in der Formel 1

London - Ross Brawn (62) rechnet nach dem Ende der Ära Ecclestone mit einem radikalen Kurswechsel in der Formel 1. Die Meinungen der Fans sollen …
Brawn rechnet mit radikalem Kurswechsel in der Formel 1
Nach Ecclestones Aus: Brawn und Bratches werden Direktoren
London - Liberty Media will die Formel 1 moderner aufstellen. Nach dem erzwungenen Abschied des jahrzehntelangen Geschäftsführers Bernie Ecclestone …
Nach Ecclestones Aus: Brawn und Bratches werden Direktoren
Wegbegleiter Brawn: Schumacher hat Anteil am Mercedes-Erfolg
München - Michael Schumacher hat nach Einschätzung seines langjährigen Wegbegleiters Ross Brawn einen Anteil an der Mercedes-Dominanz in der Formel 1.
Wegbegleiter Brawn: Schumacher hat Anteil am Mercedes-Erfolg

Chef-Posten in der Formel 1? Brawn weist Spekulationen zurück

London - Kommando zurück: Der frühere Mercedes-Teamchef Ross Brawn hat Spekulationen über einen leitenden Job in der Formel 1 zurückgewiesen.
Chef-Posten in der Formel 1? Brawn weist Spekulationen zurück

Dieser Mann soll Formel-1-Boss Bernie Ecclestone beerben

München - Der designierte neue Formel-1-Eigner Liberty Media ist auf der Suche nach einem Nachfolger für Chef-Promoter Bernie Ecclestone (86) angeblich fündig geworden.
Dieser Mann soll Formel-1-Boss Bernie Ecclestone beerben

Ferrari bietet Ross Brawn fünf Millionen Euro

Rom - Formel-1-Rennstall Ferrari will wieder in die Erfolgsspur zurück und ist bereit dafür tief in die Tasche zu greifen. Ross Brawn soll für fünf Millionen Euro zu den Italienern zurückkehren.
Ferrari bietet Ross Brawn fünf Millionen Euro

Mercedes bestätigt Abschied von Brawn

London - Teamchef Ross Brawn verlässt Mercedes zum Jahresende. Das bestätigte der Formel-1-Rennstall am Donnerstag.
Mercedes bestätigt Abschied von Brawn

Wolff: Hamilton und Rosberg gleichberechtigt

Shanghai - Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff hält eine Stallorder in der Formel 1 unter bestimmten Umständen für sinnvoll. Grundsätzlich spricht er sich aber für einen Verzicht aus.
Wolff: Hamilton und Rosberg gleichberechtigt

Lauda und Brawn zanken wegen Stallorder

Sepang - Die Freude bei Mercedes über den Aufwärtstrendwird von einer Teamorder-Debatte überschattet. Nico Rosberg und Aufsichtsratschef Niki Lauda sind sauer auf Teamchef Ross Brawn.
Lauda und Brawn zanken wegen Stallorder