Lizarazu von Evra wüst beschimpft
Fußball

Lizarazu von Evra wüst beschimpft

Manchester - Der französische Nationalspieler Patrice Evra hat den früheren Bayern-Star Bixente Lizarazu beschimpft. Dabei fielen sehr wüste Worte.
Lizarazu von Evra wüst beschimpft
Frankreich vor DFB-Spiel in der Pseudo-Krise
Fußball

Frankreich vor DFB-Spiel in der Pseudo-Krise

Paris - Drei Wochen vor dem Testspiel gegen Deutschland wird die französische Nationalelf wieder von einer Krise heimgesucht. Am Pranger steht …
Frankreich vor DFB-Spiel in der Pseudo-Krise
Chelsea-Star Anelka nach China wechseln
Fußball

Chelsea-Star Anelka nach China wechseln

London - In Europa ausgemusterte Fußball-Stars suchen sich gegen Ende der Karriere gerne zahlungskräftige Vereine im Ausland. Nicolas Anelka zieht es …
Chelsea-Star Anelka nach China wechseln
Fußball
"Equipe Tricolore" reloaded: Wo ist Platz für Ribéry?
Paris - Trainer Laurent Blanc hat es geschafft, aus Frankreichs Nationalteam wieder eine schlagkräftige Truppe zu formen. Für das Spiel gegen …
"Equipe Tricolore" reloaded: Wo ist Platz für Ribéry?
Fußball
Wirbel um angeblichen Blanc-Rücktritt
Paris - Der französische Fußball-Verband FFF hat am Samstag einen Medienbericht dementiert, wonach Nationaltrainer Laurent Blanc zurückgetreten sei.
Wirbel um angeblichen Blanc-Rücktritt

Domenech will 2,9 Millionen Euro

Paris - Nach einer mehr als missglückten Weltmeisterschaft 2010 wurde Raymond Domenech bei der "Équipe Tricolore" entlassen. Nun fordert er vom Französischen Verband 2,9 Millionen Euro.
Domenech will 2,9 Millionen Euro

Ribéry: Comeback für Frankreich

Paris - Franck Ribéry, Mittelfeld-Superstar vom FC Bayern, wird zusammen mit Abwehrspieler Patrice Evra von Manchester United zum ersten Mal seit der WM wieder für Frankreich auflaufen.
Ribéry: Comeback für Frankreich

Domenech: Ribéry & Co. wie "verantwortungslose kleine Gören"

Paris - Mehr als ein halbes Jahr nach dem desaströsen Auftreten Frankreichs bei der WM in Südafrika hat der frühere Nationaltrainer Raymond Domenech mit seinen damaligen Schützlingen öffentlich abgerechnet.
Domenech: Ribéry & Co. wie "verantwortungslose kleine Gören"

Skandal-Trainer Domenech coacht jetzt Kinder

Paris - Nach dem Fiasko bei der WM hat Frankreichs Skandal- Trainer Raymond Domenech die Fußball-Profis allem Anschein nach satt. Jetzt kümmert er sich um kleine Kinder.
Skandal-Trainer Domenech coacht jetzt Kinder

Skandal-Trainer geht stempeln - und bekommt knapp 6.000 Euro

Paris - Vom Fußball-Nationaltrainer zum Luxus-Arbeitslosen: Frankreichs Skandal-Coach Raymond Domenech geht jetzt stempeln.
Skandal-Trainer geht stempeln - und bekommt knapp 6.000 Euro

Skandal-Franzose fordert 2,9 Millionen Euro

Paris - Der Skandal-Coach schlägt zurück: Frankreichs Ex-Nationaltrainer Raymond Domenech hat seinen früheren Arbeitgeber, den FFF-Verband vor einem Arbeitsgericht auf Zahlung von 2,9 Millionen Euro Schadenersatz verklagt.
Skandal-Franzose fordert 2,9 Millionen Euro

"Die WM war ein Albtraum"

Paris - Eineinhalb Monate nach der französischen Blamage bei der Fußball-WM bricht auch der damalige Team-Kapitän Patrice Evra sein Schweigen.
"Die WM war ein Albtraum"

Schimpfworte falsch zitiert? Anelka klagt

Paris - Frankreichs “Enfant Terrible“ Nicolas Anelka gibt sich nach seiner Trainerbeschimpfung bei der WM in Südafrika weiter streitbar. Er fühlt sich von einer Zeitung falsch zitiert.
Schimpfworte falsch zitiert? Anelka klagt

Frankreich: Gallas tritt gegen Domenech nach

Leipzig - Frankreichs Nationalverteidiger William Gallas hat nach dem blamablen Aus der “Équipe Tricolore“ bei der WM in Südafrika gegen Trainer Raymond Domenech verbal nachgetreten.
Frankreich: Gallas tritt gegen Domenech nach

Staatsaffäre: Domenech vor Nationalversammlung

Paris - Mit der Anhörung der wichtigsten Akteure will die französische Nationalversammlung Klarheit in den Skandal um die Nationalmannschaft bei der WM in Südafrika bringen.
Staatsaffäre: Domenech vor Nationalversammlung

Domenech soll nach Sternzeichen aufgestellt haben

Johannesburg - Die französische Nationalmannschaft eilt bei der WM in Südafrika von Skandal zu Skandal. Jetzt wurde bekannt: Der umstrittene Nationaltrainer Raymond Domenech stellt wohl ganz gerne nach Sternzeichen auf.
Domenech soll nach Sternzeichen aufgestellt haben

"Wer sonst?" - Anelka steht für Tore und Trouble

Johannesburg - Nach dem Beschimpfungsskandal hat Frankreich seinen Stürmer Nicolas Anelka nach Hause geschickt. Der verbale Eigentor hat die Wenigsten überrascht.
"Wer sonst?" - Anelka steht für Tore und Trouble