Spotify bringt Philips-Hue-Leuchten in Bewegung
Digital

Spotify bringt Philips-Hue-Leuchten in Bewegung

Immer schön im Takt bleiben: Wer fürs Club-Feeling daheim die Beleuchtung an die Musik anpassen will, hat es schwer. Doch das soll sich nun bei den …
Spotify bringt Philips-Hue-Leuchten in Bewegung
Namenswechsel? Sponsor verlässt PSV Eindhoven
Fußball

Namenswechsel? Sponsor verlässt PSV Eindhoven

Eindhoven - Im niederländischen Fußball geht eine Ära zu Ende: Der Elektronikkonzern Philips wird nach 34 Jahren ab 2016 nicht mehr Haupt- und …
Namenswechsel? Sponsor verlässt PSV Eindhoven
Philips verkauft LED- und Autolicht-Sparte
Wirtschaft

Philips verkauft LED- und Autolicht-Sparte

Amsterdam  - Der Elektronikkonzern Philips gibt seine Sparte für LED- und Autolicht-Bauteile in die Hände von Finanzinvestoren.
Philips verkauft LED- und Autolicht-Sparte
Wirtschaft
3D-Fernsehen auf der IFA allgegenwärtig
Berlin - Die dritte Dimension des Fernsehens ist auf der IFA allgegenwärtig. Die Technik für die neue TV-Dimension ist für eine kleinen Aufpreis …
3D-Fernsehen auf der IFA allgegenwärtig
Wirtschaft
Illegale Absprachen: Philips droht hohes EU-Bußgeld
Brüssel - Philips und anderen Bildschirmherstellern droht ein hohes EU-Bußgeld. Die EU-Kommission wirft ihnen vor, mit illegalen Absprachen den …
Illegale Absprachen: Philips droht hohes EU-Bußgeld

Feuer-Gefahr: Philips ruft beliebtes Babyprodukt zurück

Das britische Philips-Tochterunternehmen Avent hat ein beliebtes Babyprodukt zurückgerufen. Es besteht die Gefahr, dass das Produkt durch Überhitzung in Brand gerät.
Feuer-Gefahr: Philips ruft beliebtes Babyprodukt zurück

Hightech vom Feinsten: Die Neuigkeiten der IFA

Berlin - Die 49. IFA in Berlin trotzt der Wirtschaftskrise: Mit 1.164 Ausstellern aus mehr als 60 Ländern sind nahezu ebenso viele wie im vergangenen Rekordjahr dabei. Welche Neuigkeiten die Firmen heuer unter anderem präsentieren, sehen Sie hier:
Hightech vom Feinsten: Die Neuigkeiten der IFA

Philips: Ergebnisse brechen im zweiten Quartal ein

Amsterdam  - Die Umsätze des niederländischen Elektronikkonzern Philips sind im zweiten Quartal um rund ein Fünftel auf 5,2 Milliarden Euro eingebrochen.
Philips: Ergebnisse brechen im zweiten Quartal ein