Bahnreisende sitzen bei klirrender Kälte in Uelzen fest

Rund 50 Bahnreisende müssen wegen des Wintertiefs „Tristan“ für etliche Stunden in einem sogenannten „Hotelzug“ in Uelzen ausharren. Das DRK Uelzen …
Bahnreisende sitzen bei klirrender Kälte in Uelzen fest

Um Signalstörungen zu vermeiden: Die Bahn bessert nach

tm Uelzen/Hannover. Der Austausch von Bahnschwellen zwischen Suderburg und Unterlüß an diesem und am nächsten Wochenende und die damit verbundenen …
Um Signalstörungen zu vermeiden: Die Bahn bessert nach

Ärger beim Metronom

Uelzen. Die Geschäftsführung der Metronom-Eisenbahngesellschaft und der Betriebsrat waren am Montag vor dem Arbeitsgericht Lüneburg zu einer Anhörung …
Ärger beim Metronom
Mehr Züge verkehren zwischen Uelzen und Hamburg
Uelzen. Bahnreisende in Niedersachsen können ab Fahrplanwechsel zum 13. Dezember zwischen mehr Regionalzügen wählen.
Mehr Züge verkehren zwischen Uelzen und Hamburg
Ab in die Werkstatt: Zugausfälle beim Metronom
Uelzen. Ein Oberleitungsschaden im Raum Göttingen sorgt für einzelne Zugausfälle zwischen Uelzen und Hamburg. Allein gestern Morgen musste der …
Ab in die Werkstatt: Zugausfälle beim Metronom

Metronom: jährlich zwei Millionen Euro Schaden durch Schwarzfahrer

Uelzen. Der Uelzener Eisenbahngesellschaft Metronom entgehen jährlich rund zwei Millionen Euro an Fahrkarten-Einnahmen durch Schwarzfahrer.
Metronom: jährlich zwei Millionen Euro Schaden durch Schwarzfahrer

Trotz Streiks gelassen zum Ziel

npr Uelzen. Die Lokführer streiken – seit gestern. Betroffen ist davon in erster Linie der Personenverkehr der Deutschen Bahn (DB). Nach Angaben der DB AG wurden nur 30 Prozent der sonst üblichen Züge eingesetzt.
Trotz Streiks gelassen zum Ziel

Metronom kündigt Konsequenzen an: „Wir fahren Euch nicht mehr“

ib Uelzen/Hamburg. Fußball-Chaoten haben am vergangenen Wochenende, wie berichtet, einen kompletten Metronom-Zug verwüstet.
Metronom kündigt Konsequenzen an: „Wir fahren Euch nicht mehr“

Kein Streik bei Metronom

ib Uelzen. Im aktuellen Tarifstreit fordert die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) fünf Prozent mehr Geld und zwei Stunden weniger Arbeitszeit pro Woche. Um diese Forderungen durchzusetzen, hat die GDL Warnstreiks angekündigt.
Kein Streik bei Metronom

„Leider der normale Wahnsinn“

Uelzen. „Die Situation an Bord war chaotisch. “ Mit diesen Worten beschreibt Metronom-Sprecherin Birthe Ahting die Ausschreitungen von Fußballrowdys in Zügen der Uelzener Eisenbahngesellschaft.
„Leider der normale Wahnsinn“

Chaoten wüten im Metronom

Uelzen/Bremen. Rund um das Bremer Weserstadion ist es am Sonnabend beim Nord-Derby zwischen den Fußball-Bundesligisten Werder Bremen und Hamburger SV weitgehend ruhig geblieben.
Chaoten wüten im Metronom